Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ballsaison 2020/21: Ballorganisatoren beraten mit Hofburg

Ob und wie Bälle in der Wiener Hofburg stattfinden können, ist noch ungewiss
Ob und wie Bälle in der Wiener Hofburg stattfinden können, ist noch ungewiss ©Pixabay (Sujet)
Angesichts der Coronapandemie beraten am heutigen Donnerstag die Organisatoren der Bälle in der Wiener Hofburg mit Vertretern des Hauses über die bevorstehende Ballsaison.
Wiener Ärzteball wurde abgesagt

Wie es seitens der Wirtschaftskammer hieß sei dies aber kein offizieller "Ballgipfel", sondern ein Treffen zwischen Unternehmern. Ein Ergebnis soll es am Nachmittag geben.

Wird es überhaupt Hofburg-Bälle geben?

Im Raum steht natürlich auch, ob die Bälle überhaupt in der Hofburg stattfinden können. Diese Entscheidung betreffe dann zwar nur die Bälle in der Hofburg, da diese aber der meist gebuchte Veranstaltungsort ist, seien die Folgen davon doch "richtungsweisend".

Wichtiger Wirtschaftfaktor Wiener Ballsaison

Die Wiener Ballsaison ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Vergangenes Jahr wurden Berechnungen der Wirtschaftskammer zufolge durch die 520.000 Ballbesuchern Umsätze in der Höhe von 151 Millionen Euro gemacht.

>>Aktuelle Infos zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ballsaison 2020/21: Ballorganisatoren beraten mit Hofburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen