Auto fing nach Unfall in NÖ Feuer: Ersthelfer befreite Lenker

Das Unglück ereignete sich in der Nacht.
Das Unglück ereignete sich in der Nacht. ©APA/dpa/Frank Rumpenhorst (Symbolbild)
Ein Mann ist im Bezirk Scheibbs (NÖ) einem Unfallopfer zu Hilfe gekommen: Er half dem Verunglückten aus dem Auto – und auch die Anrainer blieben nicht untätig.
Autounfall in Wien-Favoriten
Tödliches Unglück in Niederösterreich

Ein 35-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag in Randegg (Bezirk Scheibbs) mit seinem Pkw infolge eines Überholmanövers von der L 92 abgekommen und in ein Hindernis aus Beton gekracht. Der Einheimische dürfte laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Per Notarzthubschrauber wurde der Schwerverletzte in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen.

Bezirk Scheibbs: Auto begann nach Unfall zu brennen

Aus dem Wagen befreit worden war der 35-Jährige von jenem 40-Jährigen, dessen Kfz der Mann zuvor überholt hatte. Das Unfallauto fing infolge des Crashs Feuer. Die Flammen wurden von Anrainern gelöscht, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich in einer Aussendung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Auto fing nach Unfall in NÖ Feuer: Ersthelfer befreite Lenker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen