Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria nach Sieg in Kärnten wieder vorne

Die Austria hat die Tabellenführung in der T-Mobile Fußball-Bundesliga zurückerobert. Gegen Austria Kärnten gelang den Wienern der erste Pflichtspielerfolg seit mehr als einem Monat.

Die Violetten gewannen beim Tabellenneunten Austria Kärnten in der Hypo Group Arena vor 10.000 Zuschauern knapp mit 1:0 (0:0) und liegen in der Tabelle mit drei Zählern Vorsprung auf die punktegleichen Verfolger Rapid und LASK an der Spitze. Matchwinner war Frankie Schiemer, der per Kopf zum 1:0 (50.) traf und den Wienern auch mit einer tollen Abwehrleistung die drei Punkte sicherte.

Geglückte Revanche
Der Zellhofer-Elf glückte damit auch die Revanche für die 1:2-Niederlage in Klagenfurt am 16. September bei der Eröffnung der EM-Arena und nach fünf sieglosen Pflichtspielen (inklusive UEFA-Cup) der erste Sieg seit dem 7. Oktober (2:1-Heimsieg gegen Ried). Dazu legten die Wiener auch ihre Schwäche gegen die „kleineren“ Teams ab, davor hatten sie ihre drei bisherigen Auswärtsniederlagen in Innsbruck, Kärnten und Altach kassiert.

Die Anfangsphase ließ aus spielerischer Sicht zu wünschen übrig, beide Teams versuchten mit hohen Bällen in die Spitze zum Erfolg zu kommen, blieben aber zum Großteil harmlos. Die Kärntner starteten jedenfalls dynamischer und fanden auch die erste Möglichkeit vor: Ein Mössner-Schuss nach einer herrlichen Junuzovic-Kopfballvorlage wurde von Safar zur Ecke pariert (8.). Dazu hatte die Schachner-Elf auch Pech, als ein herrlicher Chiquinho-Freistoß aus 20 Metern an der Querlatte landete (28.). Es war bereits der vierte Aluminiumtreffer für die Klagenfurter in den vergangenen beiden Partien.

Danach nahm die Partie an Tempo auf, wurde abwechslungsreicher und spannender. Die Wiener, die davor bereits bei einem Sariyar-Weitschuss, der knapp über die Querlatte ging (22.), gefährlich wurden, ließen allerdings durch den 20-jährigen Okotie (drüber) und den völlig frei stehenden Kuljic (nach schöner Sariyar-Vorarbeit daneben) zwei große Kopfballchancen aus.

Dem Führungstreffer näher waren aber weiterhin die Kärntner: Nach einer Bubenik-Flanke fand Junuzovic mit seinem Flugkopfball seinen Meister in Austria-Goalie Safar, den Nachschuss setzte Wolf mit dem „Spitz“ ins Außennetz (30.).

Schiemer als Matchwinner
Nach dem Seitenwechsel legten die Wiener aus einer Standardsituation schnell den Grundstein zum Sieg. Nach einem Acimovic-Corner traf der aufgerückte Innenverteidiger Schiemer per Kopf zum 1:0 (50.). Die Kärntner waren in der Folge zwar bemüht, konnten aber bis zur 70. Minute kaum Torchancen herausarbeiten.

Zum Matchwinner für die Wiener in doppelter Hinsicht avancierte ÖFB-Teamspieler Schiemer, der bei einem Kollmann-Linksschuss in Tormannmanier mit dem Fuß auf der Linie rettete (70.). Außerdem zeichnete sich Safar noch bei einem Junuzovic-Schuss aus (79.). In der Schlussphase setzten die Klagenfurter auf totale Offensive, mehr als ein Schuss von Ledwon, der über das Tor schoss (92.), war aber nicht möglich. Die Wiener schwächten sich kurz vor dem Ende noch selbst: Der sonst stark spielende Sariyar wurde nach einer Tätlichkeit an Zakany (95.) ausgeschlossen.

Die Kärntner, die zuletzt zweimal Remis gespielt hatten, sind damit schon vier Runden sieglos und nur noch vier Punkte vom Tabellenschlusslicht Wacker Innsbruck entfernt.

> Reaktionen und Matchdaten

> Mehr Sport

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wiener Fussball
  • Austria nach Sieg in Kärnten wieder vorne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen