Asfinag hängt 160 neue Rettungsgassen-Transparente auf

160 neue Transparente informieren über die Bildung der Rettungsgasse.
160 neue Transparente informieren über die Bildung der Rettungsgasse. ©ASFINAG
Die neue bildliche Darstellung auf den Transparenten zur Rettungsgasse soll sofort ins Auge stechen und entspreche jeweils der Anzahl der Spuren der darunterliegenden Fahrbahnen. So sollen alle Verkehrsteilnehmer schneller erkennen können, wie die Rettungsgasse korrekt gebildet werden muss.
Rettungsgasse ist Wort des Jahres
Mit Strafen muss man rechnen
So funktioniert's

In zwei Wochen werden insgesamt 160 Brücken über Autobahnen- und Schnellstraßen in ganz Österreich mit den neuen Transparenten ausgestattet sein. “Unfallopfer können nicht warten”, sagen die ASFINAG Vorstände Alois Schedl und Klaus Schierhackl, “die neuen Transparente leisten daher auf einen kurzen Blick einfache Orientierungshilfe bei der Bildung der Rettungsgasse – und das direkt am Ort des Geschehens”.

Informationen zur Rettungsgasse

Seit Sommer 2012 erhalten sämtliche Pkw-Lenker, die die ASFINAG-Sondermautstrecken an der A 10, A 9 und A 13 passieren, einen Bon mit Rettungsgassen-Infos auf der Rückseite und österreichweit informieren die 47 Überkopfanzeigen der ASFINAG in deutscher und englischer Sprache. An den Grenzübergängen informieren Plakate in den jeweiligen Landessprachen sowie in Englisch zum Thema Rettungsgasse.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Asfinag hängt 160 neue Rettungsgassen-Transparente auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen