Alkoholisierter Pkw-Fahrer rammte Polizeiauto in Wien-Neubau

Betrunkener rammte Polizeiauto in Wien - Drei Schwerverletzte
Betrunkener rammte Polizeiauto in Wien - Drei Schwerverletzte ©LPD Wien
Ein betrunkener Pkw-Fahrer verursachte im 7. Bezirk einen Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden. Er rammte zudem ein Polizeiauto.
Bilder vom Unfall

Ein offenbar Betrunkener hat in der Nacht auf Freitag, dem 28. November  in der Neustift in Wien-Neubau ein Polizeiauto gerammt. Bei dem Unfall wurden der Lenker, ein Beifahrer und eine 24-jährige Polizistin schwer verletzt. Laut Polizei dürfte der Mann zu schnell unterwegs gewesen sein.

Betrunkener verursachte in Wien Unfall

Der Mann war um 2.30 Uhr mit seinem Auto in Richtung Gürtel unterwegs gewesen. Bei der Kreuzung mit der Kaiserstraße dürfte er das Rotlicht missachtet und einen querenden Polizeiwagen seitlich voll erwischt haben. Durch die Wucht der Aufpralles geriet das Polizeiauto ins Schleudern und rammte einen Ampelmasten, ein Verkehrszeichen und parkende Pkws.

Die 24-jährige erlitt schwere innere Verletzungen und wird auf der Intensivstation betreut, der zweite Beamte in dem Wagen kam mit leichten Verletzungen davon. Laut ersten Ermittlungen war der Mann schwer alkoholisiert. Er dürfte auch deutlich zu schnell unterwegs gewesen sein.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Alkoholisierter Pkw-Fahrer rammte Polizeiauto in Wien-Neubau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen