Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Albanische Kultusgemeinde betete für Opfer des Terroranschlags in Wien

Die albanische Kultusgemeinde betete für die Opfer des Terroranschlags in Wien.
Die albanische Kultusgemeinde betete für die Opfer des Terroranschlags in Wien. ©APA (Sujet)
Am Montag haben Imame und Vorsitzende der albanischen Kultusgemeinde (ALKIG) in der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) eigens den Opfern des Terroranschlags in Wien gedacht und für sie gebetet. Geistliche aus ganz Österreich seien am Ort des Attentats in der Wiener Innenstadt gewesen, heißt es via Aussendung der Kultusgemeinde. Der Attentäter war albanischer Muslim mit Wurzeln in Nordmazedonien.
60 Wohnungen der Muslimbruderschaft durchsucht
Attentäter veranstaltete Jihadisten-Treffen in Wien

Die Kultusgemeinde verurteilte bei dem Gedenken auch den Angriff vor einer Woche scharf. "Eine solche Handlung ist für jedermann beschämend und inakzeptabel, unabhängig von Herkunft, Religion oder Ideologie", meinte deren Präsident Vahidin Beluli laut Aussendung. Man habe dafür gebetet, dass sich solche Anschläge an keinem Ort auf der Welt wiederholen mögen und dass dieser Fall ein Anlass für die gesamte Gesellschaft sei, sich nicht spalten zu lassen.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Albanische Kultusgemeinde betete für Opfer des Terroranschlags in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen