Ärzte zeigen Videos über ihren Alltag auf den Corona-Intensivstationen

Junge Ärztinnen und Ärzte berichten in kurzen YouTube-Videos über ihren Alltag auf der Corona-Intensivstation.
Junge Ärztinnen und Ärzte berichten in kurzen YouTube-Videos über ihren Alltag auf der Corona-Intensivstation. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Junge Ärzte berichten in Videos über ihren Berufsalltag auf Corona-Intensivstationen. Die Gruppe "Junge Anästhesie" berichten in Kurzenvideos über oft dramatische Erfahrungen.
Intensivstationen in Wien
Geimpfte auf den Intensivstationen

Junge Assistenz- und Fachärztinnen und -ärzte berichten nun in Videos über den Berufsalltag auf Covid-Intensivstationen. Besonders die Behandlung von jungen, ungeimpften Patientinnen und Patienten ist belastend, hieß es am Montag in einer Aussendung. Die Arbeitsgruppe "Junge Anästhesie" der Gesellschaft für Anästhesie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) habe Kurzvideos produziert, in denen auch Intensivpflegerinnen und -pfleger über oft dramatische Erfahrungen berichten.

Ärzte berichten in Videos über Arbeit auf Corona-Intensivstationen

Das junge Gesundheitspersonal richtete einen dringenden Impfappell an die Bevölkerung - besonders auch an junge Menschen. Die Videos werden auf dem ÖGARI-Blog laufend ergänzt und auch auf Facebook und YouTube verbreitet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Ärzte zeigen Videos über ihren Alltag auf den Corona-Intensivstationen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen