65.932 Impfungen: 8. April war bisher stärkster Impftag

Diese Woche wird die zweimillionste Impfung in Österreich verabreicht.
Diese Woche wird die zweimillionste Impfung in Österreich verabreicht. ©APA/dpa/Friso Gentsch
Trotz des totalen Lieferausfalls von AstraZeneca konnte am Donnerstag in Österreich fast 66.000 Impfungen verabreicht werden - so viele wie nie zuvor. Bislang sind knapp zwei Millionen Menschen in Österreich zumindest erstgeimpft.
Lieferausfall von AstraZeneca

Am Donnerstag ist laut einer Aussendung des Gesundheitsministeriums in Österreich der bisher stärkste Impftag seit Beginn der Corona-Impfungen erreicht worden. Demnach konnten "fast 66.000 Impfungen und damit erstmals mehr als 60.000 Personen an einem Tag in Österreich geimpft werden".

Zweimillionste Impfungen diese Woche erwartet

Insgesamt wurden aktuell rund 1.950.000 Impfungen in Österreich verabreicht. Bis Ende der Woche werden es, so das Gesundheitsministerium, somit mehr als zwei Millionen Impfungen sein. "Im Schnitt wird aktuell alle 2,5 Sekunden eine Impfung verabreicht", hieß es.

"Durch größere Liefermengen können die Kapazitäten bei den Impfungen in den nächsten Wochen noch stärker gesteigert werden. Zukünftig werden es an manchen Tagen bis zu 100.000 Impfungen und mehr in Österreich sein", so das Gesundheitsministerium. Aktuell liegt der Schwerpunkt in Österreich bei den 65- bis 79-Jährigen sowie den Risikopatienten.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Coronavirus Wien
  • 65.932 Impfungen: 8. April war bisher stärkster Impftag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen