56-Jähriger beim Aussteigen aus Pkw in Wien-Donaustadt von Auto erfasst: Tot

Der schwer verletzte Mann verstarb noch an der Unfallstelle.
Der schwer verletzte Mann verstarb noch an der Unfallstelle. ©Ismail Gökmen/PID
Am Karsamstag ereignete sich in der Breitenleer Straße in Wien-Donaustadt in den frühen Morgenstunden ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 56-Jähriger verstarb. Wie nun bekannt wurde, handelt es sich bei dem Todesopfer um den Präsidenten des Österreichischen Behindertenrates, Herbert Pichler.
Trauer um Behindertenrats-Präsident

Laut derzeitigen Erhebungen soll ein 33-jähriger Pkw-Lenker am 3. April gegen 4.15 Uhr die Breitenleer Straße in Wien-Donaustadt stadtauswärts gefahren sein. Ein 56-jähriger Mann saß in seinem am Fahrbahnrand der Breitenleer Straße abgestellten Pkw und öffnete die linke hintere Fahrzeugtüre.

Tödlicher Verkehrsunfall in Wien-Donaustadt

Der 33-Jährige fuhr gegen die geöffnete Türe und erfasste den 56-Jährigen. Er erlitt dadurch schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle, der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Durch einen Amtsarzt wurde bei dem 33-Jährigen eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel festgestellt, weiters ist er nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung. Das Verkehrsunfallkommando ist mit den Erhebungen befasst.

Trauer um Behindertenrats-Präsident Herbert Pichler

Wie am Samstag bekannt wurde, handelt es sich bei dem Todesopfer um den Präsidenten des Österreichischen Behindertenrates, Herbert Pichler. Mit Pichler verliere man "viel zu früh einen Gewerkschafter, der sich mit unermüdlichem Einsatz für Menschen mit Behinderung stark machte", zeigte sich ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian in einer Aussendung bestürzt.

"Geschockt und zutiefst traurig" war auch der Obmann des Behindertenberatungszentrums BIZEPS, Martin Ladstätter. "Wir haben auf tragische Weise einen Freund verloren."

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • 56-Jähriger beim Aussteigen aus Pkw in Wien-Donaustadt von Auto erfasst: Tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen