AA

450 Tonnen schwerer herrenloser Kahn trieb in Brigittenau in der Donau

Ein riesiger Kahn trieb herrenlos in der Donau
Ein riesiger Kahn trieb herrenlos in der Donau ©BPD Wien
Ein Ehepaar verständigte am Sonntagvormittag gegen 10 Uhr Beamte des See- und Stromdienstes. Die beiden gaben an, dass ihnen im Bereich des Kilometers 1927 ein in der Donau frei treibender Schleppkahn aufgefallen war.
Der herrenlose Kahn

Mit dem Polizeiboot “Wien” wurde der 450 Tonnen schwere Kahn ans Ufer gedrückt und dort mit Stahlseilen wieder an den Pollern fixiert.

Unbekannte hatten Kahn in Brigittenau gelöst

Die beiden Sicherungen in Form von Bug- und Heckseil waren im Vorfeld von Unbekannten gelöst worden. Boote der Wiener Berufsfeuerwehr führten die weiteren Sicherungsmaßnahmen durch. Es wurde niemand verletzt und es entstand auch kein Sachschaden.

Eine Übersicht über Straftaten in Wien finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 450 Tonnen schwerer herrenloser Kahn trieb in Brigittenau in der Donau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen