42-Jähriger in Floridsdorf von Bahnwagon lebensgefährlich verletzt

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte ins Spital gebracht.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte ins Spital gebracht. ©APA
Auf einem Betriebsgelände in Wien-Floridsdorf ist es am Mittwoch zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen. Beim Zerlegen eines alten Eisenbahnwagons kippte plötzlich eine der Seitenwände des Wagons und fiel auf einen Arbeiter. Der 42-Jährige wurde dabei lebensgefährlich verletzt, er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht.

Laut Angaben der Polizei ereignete sich der Arbeitsunfall am Mittwoch um 11.46 Uhr auf dem Betriebsgelände einer Firma in der Angerer Straße.

Bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

Ein 42-Jähriger sowie einige Mitarbeiter der Firma waren gerade dabei, einen alten Eisenbahnwagon zu zerlegen, als plötzlich eine der Seitenwände des Wagons kippte, auf den Arbeiter fiel und ihn dabei am Kopf sowie an der Hüfte schwer verletzte.

Arbeitskollegen leisteten Erste Hilfe und verständigten die Rettung. Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Schwerverletzte ins Spital gebracht. Er schwebt in Lebensgefahr.

>> Zurück zur Startseite von VIENNA.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 42-Jähriger in Floridsdorf von Bahnwagon lebensgefährlich verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen