21-Jähriger im 15. Bezirk in Wien mit Messer bedroht und ausgeraubt

Ein 21-Jähriger wurde auf offener Straße beraubt.
Ein 21-Jähriger wurde auf offener Straße beraubt. ©Bilderbox (Symbolbild)
In Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus ist es am Mittwochabend zu einem Raubüberfall gekommen. Drei Unbekannte bedrohten einen 21-Jährigen mit einem Messer, raubten sein Handy und konnten anschließend unerkannt flüchten, berichtet die Polizei.

In der Goldschlagstraße im 15. Bezirk haben am Mittwoch um 18 Uhr drei unbekannte Männer einen 21-Jährigen mit einem Messer bedroht. Sie forderten die Herausgabe seines Mobiltelefons. “Nachdem das geschockte Opfer den Tätern sein Handy übergeben hatte, flüchteten die Täter zu Fuß”, so die Polizei. Der 21-Jährige wurde bei dem Überfall nicht verletzt.

Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ, die Täter konnten bislang nicht gefunden werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • 21-Jähriger im 15. Bezirk in Wien mit Messer bedroht und ausgeraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen