20.000 Euro Schaden mit in Wien gestohlenen Kreditkarten verursacht

Dieser Mann wird von der Polizei gesucht.
Dieser Mann wird von der Polizei gesucht. ©LPD Wien
Bereits seit einem Jahr ist das Wiener Landeskriminalamt einer Bande auf der Spur, die mit aus Briefkästen gestohlenen Kreditkarten mehrfach Bargeld behoben haben soll. Bislang sind den Ermittlern elf Fälle bekannt, bei denen insgesamt ein Schaden von 20.000 Euro verursacht worden ist. Mittlerweile konnte aus einer Überwachungskamera das Bild eines Verdächtigen gesichert werden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Wie die Polizei berichtet, wurden die missbräuchlich verwendeten Kreditkarten von den unbekannten Tätern allesamt aus Briefkästen im Bezirk Wien-Mariahilf gestohlen. Mit diesen Karten wurde im Großraum Wien an verschiedenen Bankomaten Bargeld behoben, wobei die Täter zum Teil vermummt waren bzw. ihr Gesicht sonst verdeckten.

Elf Kreditkartendiebstähle sind Polizei bekannt

Es sind mittlerweile elf Kreditkartendiebstähle mit einer Schadenssumme von ca. 20.000 Euro bekannt. Den Ermittlern ist es nun gelungen ein Lichtbild aus einer Überwachungskamera von einem der mutmaßlichen Täter bei einer Behebung zu sichern.

Hinweise werden vertraulich behandelt und an das Landeskriminalamt Wien, Gruppe Malik, unter der Telefonnummer 0131310 DW 33766 oder 33800 (Journaldienst) erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • 20.000 Euro Schaden mit in Wien gestohlenen Kreditkarten verursacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen