AA

17-Jähriger bei versuchtem Straßenraub in Wien-Leopoldstadt leicht verletzt

Der 17-Jährige wusste sich bei dem Straßenraub zu wehren.
Der 17-Jährige wusste sich bei dem Straßenraub zu wehren. ©dpa (Symbolbild)
Am helllichten Tag ist ein 17-Jähriger in Wien-Leopoldstadt von zwei Unbekannten angegriffen worden. Die beiden wollten ihm Tasche und Mobiltelefon rauben, mussten sich aber angesichts der heftigen Gegenwehr des Jugendlichen im wahrsten Sinne des Wortes geschlagen geben und flüchteten ohne Beute.

Am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr attackierten zwei Unbekannte einen 17-Jährigen in der Heinestraße. Die Polizei berichtet, dass sie ihm Tasche und Mobiltelefon zu rauben versuchten. “Das Opfer wehrte sich jedoch gegen den Angriff indem er einem der Täter einen Faustschlag ins Gesicht versetzte. Dieser schlug daraufhin zurück und beide Täter flüchteten anschließend ohne Beute in verschiedene Richtungen”, heißt es in einer Aussendung der Polizei.

Die Verdächtigen konnten nach dem missglückten Straßenraub unerkannt entkommen, der 17-Jährige wurde bei der Gegenattacke des zwischen 20 und 25 Jahre alten schwarzhaarigen Täters leicht verletzt. Dieser war mit einem grauen Shirt, einer schwarzen Jacke der Marke Adidas, hellblauen Jeans und schwarzen Schuhen bekleidet. Über den zweiten Räuber lagen keine genauen Angaben vor, sagte Polizeisprecherin Adina Mircioane. (APA/ Red.)

 Mehr Nachrichten aus Wien-Leopoldstadt finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 17-Jähriger bei versuchtem Straßenraub in Wien-Leopoldstadt leicht verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen