Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

167 neue Covid-Fälle in Wien: Sechs Mitarbeiter der Wiener Linien positiv

Auch sechs Mitarbeiter der Wiener Linien wurden positiv auf das Coronavirus getestet.
Auch sechs Mitarbeiter der Wiener Linien wurden positiv auf das Coronavirus getestet. ©APA
Im Zeitraum von Sonntag auf Montag wurden in Wien 167 positive Coronavirus-Fälle gemeldet. Unter den Infizierten sollen sich auch sechs Mitarbeiter der Wiener Linien befinden. Diese hatten jedoch keinen Kundenkontakt.
Coronazahlen nach Bundesländern

Mit Stand Montag sind in der Bundeshauptstadt Wien 7.995 Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt. Das sind um 167 mehr als am gestrigen Sonntag. Im Wochenvergleich gingen die Werte laut Krisenstab zumindest leicht zurück.

Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle betrug am Montag unverändert 210. Insgesamt 5.997 Personen sind wieder genesen.

Weniger Infektionen im Wochenvergleich

Leicht gesunken ist die Anzahl der neuen positiven Befunde zumindest im Wochenvergleich. In der vergangenen Kalenderwoche betrug der Rückgang zu jener davor vier Prozent. Zugleich seien mit 4.391 Untersuchungen 68 Prozent mehr Testungen pro Tag durchgeführt worden, hieß es.

Wien testet Kontaktpersonen systematisch, wodurch laut Rathaus auch viele asymptomatische Fälle aufgedeckt werden - was auch hohe Fallzahlen zur Folge hat. Große Cluster wurden zuletzt nicht registriert. Auffällig war jedoch die Steigerung bei den Reiserückkehrern. Auch der Familienverbund sowie Betriebe sind betroffen.

Wiener-Linien-Mitarbeiter betroffen

Laut der Tageszeitung "Österreich" wurden etwa sechs Personen aus Wien und Niederösterreich, die bei den Wiener Linien arbeiten, positiv getestet. Wie ein Sprecher des Wiener Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ) via Twitter erläuterte, handelt es sich um voneinander unabhängige Fälle über einen längeren Zeitraum - also keinen klassischen Cluster. Die Betroffenen sollen keinen Kontakt zu Kunden gehabt haben.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 167 neue Covid-Fälle in Wien: Sechs Mitarbeiter der Wiener Linien positiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen