14 Supermarkt-Mitarbeiter feierten bis 1 Uhr früh in Lagerraum

Die Polizei löste in der Nacht auf Sonntag einige Corona-Partys auf.
Die Polizei löste in der Nacht auf Sonntag einige Corona-Partys auf. ©APA
Die Wiener Polizei hat in der Nacht auf Sonntag zahlreiche Anzeigen wegen Verstößen gegen die Covid-Maßnahmen erstattet. In Rudolfsheim-Fünfhaus feierten 14 Supermarkt-Mitarbeiter bis spät in die Nacht im Lagerraum. 

Zu dem Einsatz in dem Supermarkt kam es gegen 01.00 Uhr in der Johnstraße. Die Mitarbeiter feierten offenbar nach Ladenschluss von Samstagabend bis in die Nacht hinein. Die Wiener Polizei löste die Party auf und erstattete 14 Anzeigen nach der Covid-Verordnung, berichtete Pressesprecher Marco Jammer.

Weitere Party von der Polizei aufgelöst

Erst anderthalb Stunden zuvor wurden die Beamten wegen Partylärms zu einer Wohnung in Rudolfsheim-Fünfhaus gerufen. 15 feiernde Personen hielten sich nicht an die Covid-Bestimmungen und wurden angezeigt. Ein anwesender 32-jähriger Bulgare wurde außerdem wegen widerrechtlichen Aufenthalts festgenommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • 14 Supermarkt-Mitarbeiter feierten bis 1 Uhr früh in Lagerraum
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.