Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fliegerbombe in Wien-Donaustadt sorgt für Verkehrsbehinderungen

Eine örtliche Umleitung wurde nach dem Bombenfund in Wien-Donaustadt eingerichtet.
Eine örtliche Umleitung wurde nach dem Bombenfund in Wien-Donaustadt eingerichtet. ©APA (Symbolbild)
Am Mittwoch wurde auf einem Feld in der Podhagskygasse eine Fliegerbombe gefunden. Auf Anfrage von VIENNA.AT heißt es von der Polizei, dass der Zünder noch stecke. Anwohner des Gebiets sollen ihre Häuser verlassen, ein Bus der Wiener Linien steht für sie zum Aufenthalt bereit. Der Entminungsdienst ist vor Ort.

Die Bombe, die gegen 11.11 Uhr entdeckt wurde,  habe ungefähr einen Durchmesser von 20 Zentimetern, berichtet Polizeisprecher Roman Hahslinger im Gespräch mit VIENNA.AT. Da der Zünder noch stecke, könne noch nicht genau gesagt werden, welche Gefahr von der Bombe ausgehe. Er vermute jedoch, dass sie abtransportiert werden könne, so Hahslinger. Neben der Exekutive rückte auch der Katastrophenzug der Wiener Berufsrettung aus.

Verkehrsbehinderungen nach Bombenfund

In Wien-Donaustadt kommt es im Zuge des Einsatzes nach dem Bombenfund zu Verkehrsbehinderungen. Die Podhagskygasse ist komplett gesperrt, ebenso die Hausfeldstraße zwischen den Querstraßen Am Heidjöchl und Pfalzgasse. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Fliegerbombe in Wien-Donaustadt sorgt für Verkehrsbehinderungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen