1200 Wien: Vierjähriger stirbt nach Fenstersturz

Der Vierjährige starb an seinen schweren Kopfverletzungen, nachdem er aus dem dritten Stock gestürzt war.
Der Vierjährige starb an seinen schweren Kopfverletzungen, nachdem er aus dem dritten Stock gestürzt war. ©APA
Der bei einem Fenstersturz in Brigittenau am 14. Mai verunglückte vierjährige Bub ist an seinen Verletzungen gestorben. Einen diesbezüglichen Bericht des ORF Wien bestätigte das AKH am Dienstag, wo das Kleinkind behandelt wurde.
Hintergrund: Der Fenstersturz des 4-Jährigen
Fenstersturz in Landstraße

Das Unglück hatte sich am 14. Mai nach 20.00 Uhr in der Engerthstraße in 1200 Wien ereignet. Während seine, im vierten Monat schwangere, Mutter auf die Toilette gegangen war, dürfte der Bub auf das Fensterbrett geklettert und aus dem dritten Stock gestürzt sein. Das Kind hatte bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen davongetragen.

Vierjähriger Bub war nach Sturz in 1200 Wien in akuter Lebensgefahr

In akuter Lebensgefahr wurde er ins Spital gebracht, auch seine Mutter wurde eingeliefert. Sie stand nach dem Fenstersturz in 1200 Wien unter einem schweren Schock. Jetzt ist das Kleinkind seinen Verletzungen erlegen.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 1200 Wien: Vierjähriger stirbt nach Fenstersturz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen