1.317 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Österreich

Ein Tag vor den Lockerungen wurden über 1.300 Neuinfektionen gemeldet.
Ein Tag vor den Lockerungen wurden über 1.300 Neuinfektionen gemeldet. ©APA
In den letzten 24 Stunden wurden in Österreich 1.317 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem kam am Sonntag 18 Todesfälle hinzu.
Corona-Karte Österreichs

Ein Tag vor den Lockdown-Lockerungen wurden in Österreich weiter über 1.300 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. Die meisten Meldungen kamen dabei aus Wien, gefolgt von Niederösterreich und der Steiermark.

Neuinfektionen in den Bundesländern

  • Burgenland: 34
  • Kärnten: 115
  • Niederösterreich: 308
  • Oberösterreich: 110
  • Salzburg: 83
  • Steiermark: 151
  • Tirol: 88
  • Vorarlberg: 56
  • Wien: 372

Bisher gab es in Österreich 423.839 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (7. Februar 2021, 9:30 Uhr) sind österreichweit 8.012 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 402.053 wieder genesen. Derzeit befinden sich 1.560 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 290 auf Intensivstationen betreut.

Corona-Zahlen bleiben hoch

Von einem Rückgang der Infektionen ist Österreich weit entfernt. Am vergangenen Sonntag wurden mit 1.190 deutlich weniger neue Infektionen vermeldet als diesen. Und die 1.317 liegen auch kaum unter dem Schnitt der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage, wo durchschnittlich 1.349 vermeldet wurden. Zieht man in Betracht, dass am Wochenende normalerweise immer weniger Infektionen vermeldet werden, weil auch weniger Testergebnisse eingemeldet werden, so ist das Ergebnis beunruhigend. Darüber hinaus wurden laut Krisenstab am Samstag der Vorwoche sogar mehr PCR-Tests eingemeldet als an diesem.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 1.317 Corona-Neuinfektionen am Sonntag in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen