1.225 Corona-Neuinfektionen am Montag in Österreich

In den letzten 24 Stunden wurden 1.225 Neuinfektionen verzeichnet.
In den letzten 24 Stunden wurden 1.225 Neuinfektionen verzeichnet. ©APA
Österreich meldet am 15. Februar 1.225 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Spitzenreiter ist das Bundesland Wien mit über 300 neuen Fällen, gefolgt von Niederösterreich mit 263 Neuinfektionen.
Coronavirus-Karte

Eine Woche nach den Lockerungen des Lockdowns wurden in Österreich 1.225 neue Coronainfektionen gemeldet. Zehn Menschen starben in den letzten 24 Stunden an oder mit dem Coronavirus.

Neuinfektionen in den Bundesländern

  • Burgenland: 37
  • Kärnten: 66
  • Niederösterreich: 263
  • Oberösterreich: 148
  • Salzburg: 41
  • Steiermark: 260
  • Tirol: 62
  • Vorarlberg: 41
  • Wien: 307

Die Sieben-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner betrug am heutigen Montag 110,3. Im Bundesländervergleich verzeichnete Kärnten mit 129,9 vor Salzburg mit 124,3 und der Steiermark mit 122,8 den höchsten Wert. Die wenigsten Neuinfektionen in der vergangenen Woche pro 100.000 Einwohner gab es in Vorarlberg mit 80,8.

Mehr Corona-Patienten im Spital

Wieder gestiegen ist auch die Zahl der Covid-19-Patienten, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Insgesamt 1.338 Menschen waren am Montag hospitalisiert, 27 mehr als am Sonntag. Auf den Intensivstationen befanden sich 258 Erkrankte, gleich viele wie am Vortag. Innerhalb einer Woche ist ihre Zahl um lediglich 20 Patienten zurückgegangen.

Den 1.225 Neuinfektionen standen am Montag 1.258 neu Genesene gegenüber. Zu Wochenbeginn gab es österreichweit somit 14.034 bestätigte aktive Fälle, um 43 weniger als am Sonntag. Das sind in etwa so viele Infizierte, wie Bad Ischl Einwohner hat.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • 1.225 Corona-Neuinfektionen am Montag in Österreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen