Zu Besuch im Wiener TierQuarTier

Von Daniela Herger
Wir durften uns beim Besuch im Wiener TierQuarTier ein Bild von den Innen- und Außenanlagen machen
Wir durften uns beim Besuch im Wiener TierQuarTier ein Bild von den Innen- und Außenanlagen machen - © VIENNA.at
Seit rund einem halben Jahr ist das neu erbaute TierQuarTier Wien in Betrieb – und offenbar ein voller Erfolg. VIENNA.at hat dem Tierschutz-Kompetenzzentrum einen Besuch abgestattet und eine erste Bilanz, alles über die Abläufe, Vergabemodalitäten und Besonderheiten des Hauses erfahren.

Die Süßenbrunner Straße 101 in Donaustadt ist Wiens neu geschaffene erste Adresse in Sachen Tierschutz. Das Anfang März 2015 eröffnete Wiener TierQuarTier verfügt über beeindruckende Ausmaße, was die Möglichkeiten der Unterbringung von Hunden, Katzen und Kleintieren betrifft – wovon sich VIENNA.at vor Ort selbst überzeugen konnte.

Bilder von unserem Besuch finden Sie hier.

Ein Gespräch mit der TierQuarTier-Leiterin

TierQuarTier Wien-Leiterin Alexandra Leitold erläuterte im Gespräch mit uns, wie die Schützlinge im TierQuarTier Wien landen, wie die Vermittlung funktioniert, das Service der Tierrettung und vieles mehr.

VIENNA.at: Das TierQuarTier Wien ist seit rund einem halben Jahr in Betrieb – was für eine erste Bilanz ziehen Sie?
Alexandra Leitold: Wir sind zu 60 bis 70 Prozent ausgelastet und beschäftigen derzeit ca. 45 Mitarbeiter. Wir freuen uns sehr über das große Interesse seit der feierlichen Eröffnung im März 2015 und über die vielen vermittelten Tiere in ein liebevolles neues Zuhause.

Wieviele – und welche – Tiere sind derzeit im TierQuarTier Wien untergebracht?
Es sind derzeit rund 100 Hunde, 180 Katzen und 190 Kleintiere – beispielsweise Hamster, Mäuse, Ratten, Meerschweinchen, Degus, Kaninchen, Frettchen und Chinchillas im TierQuarTier Wien.

Wie definiert sich das TierQuarTier Wien selbst?
Wir sind ein Tierschutz-Kompetenzzentrum nach modernsten Maßstäben – sowohl in baulicher als auch in betrieblicher Hinsicht. Baulich wurde sehr großer Wert auf internationales Know-How gelegt. Das TierQuarTier Wien ist sehr hell, mit guter Entlüftung und mit leicht reinigbaren, langlebigen Materialien ausgestattet. In betrieblicher Hinsicht legen wir ebenfalls sehr großen Wert auf hohe Qualitätsstandards – von der Einlieferung des Tieres bis zur Vergabe in ein neues Zuhause.

Keine Privatabgaben der Tiere

Wie landen die Tiere im TierQuarTier Wien?
Die Tierrettung bringt die Tiere so schnell als möglich vom Einsatzort ins TierQuarTier Wien oder zu einem der Kooperationspartner der Stadt Wien. Das TierQuarTier Wien ist für die “Paragraf 30-Tiere” zuständig – das sind Tiere, die beispielsweise ausgesetzt, herrenlos oder von der Behörde beschlagnahmt bzw. abgenommen wurden. Privatabgaben sind nicht möglich.

Vermittlung durch das TierQuarTier: Ablauf

Was funktioniert gut bei der Vermittlung und wo gibt es noch Schwierigkeiten?
Grundsätzlich sind wir sehr erfreut über die hohe Tiervergabequote. Wir haben schon sehr viele Tiere in ein neues liebevolles Zuhause vermittelt. Denn so schön es hier im TierQuarTier Wien ist, sehen wir unsere Kernkompetenz in der Tiervermittlung und können eine liebevolle Familie nicht ersetzen. Für die wichtige Aufgabe der Vergabe stehen eigene Vergabemitarbeiter/innen – für die Beratung vor Ort – zur Seite. Weiters gibt eigene Begegnungszonen – in denen Interessentinnen und Interessenten die Tiere in Ruhe kennenlernen können.

Kein Stress für Hunde und Katzen

Um den Stress für die Tiere möglichst gering zu halten, ist es beispielsweise bei den Hunden nicht möglich, durch die Stallungen zu gehen. Interessentin oder Interessent können ihren Wunschhund in eigenen Begegnungszonen kennenlernen.

Wie streng sind die Auflagen, die man erfüllen muss, um ein Tier von Ihnen aufzunehmen? Gibt es K.O.-Kriterien?
Anhand eines ausführlichen Gesprächs wird mit Hilfe eines Interviewbogens ermittelt, ob das Wunschtier auch den individuellen Anforderungen der neuen Besitzerin bzw. des neuen Besitzers entspricht. Eine Grundvoraussetzung für die Vergabe eines Tieres sind natürlich Tierliebe und die zeitlichen Möglichkeiten – da dies ja meist eine langfristige Entscheidung für´s Leben ist.

Informationen zu Wiens neuem Tierheim

Welche Vermittlungsgebühren/Schutzgebühren sind bei Ihnen zu zahlen?
Wir haben Unkostenbeiträge von 250 Euro beim Hund, 100 Euro bei der Katze. Bei Kleintieren kommt es auf die Tierart an: Hamster, Mäuse, Ratten für 20 Euro, Meerschweinchen, Degus für 30, Kaninchen, Frettchen und Chinchillas für 50 Euro.

Welche Tiere suchen ein Zuhause?

Wie erfahren Interessierte, welche Tiere auf ein Zuhause warten? Spielt Social Media bei der Vergabe eine Rolle – nutzen sie Facebook oder andere Kanäle?
Interessierte können über unsere Website oder Facebook von den zu vergebenden Tieren erfahren.

Was für Möglichkeiten gibt es zur ehrenamtlichen Mitarbeit im TierQuarTier Wien oder zur Tierpatenschaft bei Ihnen? Wie funktioniert das?
Das Interesse ist hier sehr groß, wir hatten hunderte diesbezügliche Anfragen. Ehrenamtliche Tätigkeiten werden unter anderem in den Bereichen Administration, Garten sowie Hunde,- Katzen- und Kleintierbetreuung möglich sein. Eine der Grundvoraussetzungen ist Volljährigkeit und regelmäßige Verfügbarkeit.

Immer im Einsatz: die Tierrettung

Die Tierrettung, für die davor das Tierschutzhaus in Vösendorf zuständig war, wurde ja für Wien nun vom TierQuarTier Wien übernommen – was für einige Verwirrung gesorgt hat. Können Sie mir das Service erklären?
Mit 1. Juli 2015 hat das TierQuarTier Wien die Tierrettung für Wien übernommen. Die Tierrettung Wien ist 7 Tage die Woche, 24 Stunden zum Wohle der Tiere im Einsatz. Hunde, Katzen und Kleintiere werden in das TierQuarTier Wien – andere Tierarten zu einem der Kooperationspartner der Stadt Wien gebracht. Die Tierrettung Wien ist rund um die Uhr unter der Tierschutzhelpline der Stadt Wien mit der Tel.-Nr. 01/ 4000-8060 erreichbar.

(DHE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen