Feuer, Eis und Schnee: Beste Beiträge unserer Leserreporter im Jänner 2016

Feuer, Eis und Schnee gab es im Jänner 2016 in Wien - und unsere Leserreporter waren vor Ort
Feuer, Eis und Schnee gab es im Jänner 2016 in Wien - und unsere Leserreporter waren vor Ort - © Leserreporter Thomas G. / Leserreporter Uwe G. / Leserreporterin Anita E.
Ob ungewöhnlicher Rave, halsbrecherische Eisläufer auf der nicht ganz zugefrorenen Alten Donau, Aufsehen erregende Unfälle und Einsätze der Feuerwehr und Rettung – die VIENNA.at-Leserreporter waren im Jänner vor Ort.

Mutig – oder eher halsbrecherisch leichtsinnig? Leserreporter Thomas G. beobachtete einige wagemutige Eisläufer, die Ende Jänner auf dem angetauten Gewässer der Donau ihre Runden zogen. Denn der Sport auf nicht richtig zugefrorenem Donauwasser ist alles andere als ungefährlich. Nicht zur Nachahmung empfohlen!

Rodelvergnügen und ein Rave-Besuch

Wesentlich ungefährlicher war dagegen das Rodelvergnügen, dem gleich zu Jahresbeginn auf der Jesuitenwiese gefrönt wurde. Die ersten spärlichen Schneeflocken, die Wien zu Silvester beschert wurden, waren Grund genug für einige Kinder, um die Rodel auszupacken, auch wenn die Bedingungen auf dem Rodelhügel im Prater noch nicht ganz optimal waren. Leserreporterin Anita E. war mittendrin.

Wie der kunstbeflissene Wiener weiß, lädt die Akademie der Bildenden Künste jedes Jahr zum Rundgang im Semperdepot. Auch heuer stellten Studenten dort ihre Exponate aus. Highlight war zur Eröffnung ein Rundgang Rave. Ein schönes und vor allem lautes Novum, bei dem bis in die frühen Morgenstunden acht DJs 90er Jahre Rave, Gabba und Hardcore zum Besten gaben. Leserreporter Tilo S. war begeistert.

rave

Blaulicht-Unfall und Mistkübel-Brand in U-Bahn

Unfall mit Blaulicht: Ein Pkw ist Mitte Jänner nachts am Lerchenfelder Gürtel mit einem Rettungswagen kollidiert. Als die Rettung bei Blaulicht über eine rote Ampel fahren wollte, kam es zur Kollision mit einem Audi, der nicht mehr bremsen konnte. Davon berichtete uns Leserreporter Robert B., der uns auch Fotos zukommen ließ.

Feuerwehreinsätze in U-Bahn-Stationen sorgen grundsätzlich für Aufsehen – Leserreporter Uwe G. war am 10. Jänner in der Station Reumanngasse vor Ort, als es zu einem solchen kam. Rasch waren die Florianijünger zur Stelle – die sich letztlich um einen brennenden Mistkübel zu kümmern hatten. Hier sind die Bilder vom Einsatz zu finden.

>> Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.at werden? Hier finden Sie alle Infos.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen