EM 2016: Ticketanfragen aus Österreich übersteigen Angebot siebenfach

Die österreichischen Fans fiebern der EM entgegen.
Die österreichischen Fans fiebern der EM entgegen. - © APA/Helmut Fohringer
Das Interesse der österreichischen Fans an den ÖFB-Gruppenspielen bei der Europameisterschaft in Frankreich ist enorm.

Die Nachfrage nach Tickets für die drei Gruppenspiele der österreichischen Nationalmannschaft bei der EURO 2016 in Frankreich übersteigt alle Erwartungen. Laut ÖFB-Angaben haben sich insgesamt rund 223.000 rot-weiß-rote Anhänger für Fansektor-Karten bei den Partien gegen Ungarn (14. Juni, Bordeaux), Portugal (18. Juni, Paris) und Island (22. Juni, Paris/St. Denis) beworben.

Für das Spiel gegen Ungarn gab es 56.000, für jenes gegen Portugal 97.000 und für jenes gegen Island 70.000 Ansuchen. Damit ließ Österreich gemäß ÖFB-Informationen Nationen wie Deutschland oder England hinter sich, mehr Ticketwünsche kamen nur aus dem Gastgeberland und aus Polen. Die Nachfrage übersteigt klar das Angebot, denn für die Kräftemessen mit Ungarn und Portugal stehen dem ÖFB lediglich je 8.000, für jenes mit Island rund 15.000 Karten zur Verfügung.

Zweite Verkaufsphase beendet

Diese Zahl würde sich aber noch erhöhen, sollten die Nationalverbände der jeweiligen Gegner ihr Ticketreservoir nicht zur Gänze ausschöpfen. Die glücklichen Gewinner der Karten werden spätestens bis 29. Februar per E-Mail verständigt.

Wir starten das neue Jahr als Nummer 10 im #FIFA Ranking!fifa.to/1J5NjHh

Posted by Das Nationalteam on Donnerstag, 7. Januar 2016

Abgegeben werden konnten die Wünsche für die Fansektoren von 14. Dezember bis 18. Jänner. Am Montag endete der zweite Slot dieser zweiten, insgesamt 800.000 Tickets umfassenden Online-Verkaufsphase, in dem es nur noch um eine relativ geringe Anzahl von Sitzplätzen im allgemeinen Stadionbereich ging.

In der ersten Verkaufsphase vom 10. Juni bis 10. Juli 2015 wurden für die eine Million verfügbaren Karten 11,264 Millionen Anträge aus 209 Ländern registriert. Für die 51 EM-Spiele gehen insgesamt 1,8 Millionen Karten in den freien Verkauf. Damit haben die Organisatoren 75 Prozent der insgesamt etwa 2,5 Millionen Karten für Fans reserviert. Während des Turniers werden an den zehn Stadien keine Tickets mehr erhältlich sein. Die Organisatoren erwarten rund eine Million Besucher aus dem Ausland.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen