BP-Stichwahl: Die Ergebnisse in den Wiener Bezirken

Akt.:
1Kommentar
So hat Wien bei der Bundespräsidenten-Stichwahl gewählt.
So hat Wien bei der Bundespräsidenten-Stichwahl gewählt. - © APA
Bei der Bundespräsidenten-Stichwahl konnte Alexander Van der Bellen erneut die meisten Wähler mobilisieren. So wurde in den einzelnen Wiener Bezirken bei der Bundespräsidenten-Stichwahl 2016 gewählt.


Die Städte und da vor allem Wien haben dem freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten Norbert Hofer – jedenfalls vorerst – einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Bundeshauptstadt ging laut vorläufigem Endergebnis klar an Alexander Van der Bellen, der hier bereits beim ersten Wahlgang an der Spitze lag. Nur Simmering und Floridsdorf votierten heute mehrheitlich für den blauen Hofburg-Bewerber.

61,15 Prozent für Alexander Van der Bellen und somit 38,85 Prozent für Norbert Hofer, so lautet das Wahlabend-Ergebnis in Wien.

Die BP-Stichwahlergebnisse aus Wien im Detail

 1. Bezirk

Hofer
28,73 %
Van der Bellen
71,27 %

2. Bezirk

Norbert Hofer konnte im 2. Bezirk noch rund acht Prozentpunkte gutmachen, dennoch wählten die meisten Bewohner Van der Bellen.

Hofer
31,46 %
Van der Bellen
68,54 %

3. Bezirk

In Wien-Landstraße konnte Van der Bellen mehr Wählerstimmen für sich entscheiden.

Hofer
30,27 %
Van der Bellen
69,73 %

4. Bezirk

In Wieden konnte Alexander Van der Bellen sein Ergebnis um mehr als 30 Prozentpunkte verbessern. Norbert Hofer hatte bei der ersten Wahl 16,96% und konnte ebenfalls Wähler mobilisieren.

Hofer
25,89 %
Van der Bellen
74,11 %

5. Bezirk

Norbert Hofer konnte im Vergleich zum ersten Wahlgang knapp 7 Prozentpunkte zulegen. Dennoch ging Margareten an Van der Bellen (72,59 %).

Hofer
27,46 %
Van der Bellen
72,54 %

6. Bezirk

Im 6. Bezirk konnte Van der Bellen seinen Vorsprung von 48,98 % (1. Wahlgang) auf 76,59 % vergrößern.

Hofer
23,28 %
Van der Bellen
76,72 %

7. Bezirk

Im bekanntlich “grünsten” Bezirk Wiens erzielte Van der Bellen einen Wert von 80,01%. Hofer konnte rund 6 Prozentpunkte zur letzten Wahl zulegen.

Hofer
19,99 %
Van der Bellen
80,01 %

8. Bezirk

Auch in der Joefstadt wählten mehr als 70 % Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen. Norbert Hofer konnte im Vergleich zum ersten Wahlgang knapp acht Prozentpunkte zulegen.

Hofer
22,26 %
Van der Bellen
77,74 %

9. Bezirk

Klares Ergebnis im 9. Bezirk. Van der Bellen erhielt bei der Bundespräsidenten-Stichwahl 76,52 %, Norbert Hofer erreichte 23,48 % der Stimmen.

Hofer
23,48 %
Van der Bellen
76,52 %

10. Bezirk

Knappes Ergebnis in Favoriten: Van der Bellen konnte mehr Stimmen holen.

Hofer
46,99 %
Van der Bellen
53,01 %

11. Bezirk

Simmering bleibt auch im zweiten Bundespräsidenten-Wahlgang “blau”.

Hofer
51,74 %
Van der Bellen
48,26 %

12. Bezirk

In Meidling konnte Van der Bellen mehr Wählerstimmen mobilisieren.

Hofer
40,13 %
Van der Bellen
59,87 %

13. Bezirk

Van der Bellen konnte sein Ergebnis in Hietzing mehr als verdoppeln (von 30,41 % auf 65,69 %). Norbert Hofer konnte 34,31 Prozent der Wähler für sich gewinnen.

Hofer
34,31 %
Van der Bellen
65,69 %

14. Bezirk

Alexander Van der Bellen konnte in Penzing Wählerstimmen mobiliserien und legte um 30 Prozentpunkte zu. Auch Norbert Hofer konnte rund 10 Prozentpunkte dazugewinnen.

Hofer
37,86 %
Van der Bellen
62,14 %

15. Bezirk

In Rudolfsheim-Fünfhaus konnte Van der Bellen 67,17 Prozent der Wähler erreichen. Norbert Hofer legte auf 32,83 Prozent zu.

Hofer
32,83 %
Van der Bellen
67,17 %

16. Bezirk

In Ottakring erhielt Alexander Van der Bellen die meisten Stimmen bei der Bundespräsidentenwahl.

Hofer
35,91 %
Van der Bellen
64,09 %

17. Bezirk

In Hernals konnte sich Van der Bellen die Stichwahl mit 67,29 % sichern.

Hofer
32,71 %
Van der Bellen
67,29 %

18. Bezirk

72,80 Prozent wählten Alexander Van der Bellen.

Hofer
27,20 %
Van der Bellen
72,80 %

19. Bezirk

Van der Bellen konnte in Döbling 66,17 % der Stimmen holen.

Hofer
33,83 %
Van der Bellen
66,17 %

20. Bezirk

Im ersten Wahlgang lieferten sich Hofer und Van der Bellen ein Kopf-an-Kopf-Rennen in Wien-Brigittenau. Bei der Stichwahl gab es ein offensichtlicheres Ergebnis.

Hofer
38,60 %
Van der Bellen
61,40 %

21. Bezirk

In Floridsdorf entschied Norbert Hofer das Kopf-an-Kopf-Rennen für sich.

Hofer
50,71 %
Van der Bellen
49,29 %

22. Bezirk

Bei der ersten Bundespräsidentenwahl konnte Norbert Hofer noch die meisten Stimmen in Wien-Donaustadt holen. Bei der Stichwahl entschieden sich 53,09 Prozent für seinen Kontrahenten.

Hofer
46,91 %
Van der Bellen
53,09 %

23. Bezirk

In Liesing konnte Norbert Hofer beim ersten Wahlgang die meisten Wähler von sich überzeugen (33,03 %). Auch bei der Stichwahl legte er auf 43,64 Prozent zu. Van der Bellen machte 30 Prozentpunkte (von 26,16 % auf 56,36 %) gut.

Hofer
43,64 %
Van der Bellen
56,36 %

>> Die Bezirksergebnisse im 1. Wahlgang
>> Alle Infos zur Bundespräsidentenwahl

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel