Austria Wien holt Lucas Venuto aus Grödig

Akt.:
Franz Wohlfahrt darf einen Neuzugang bei der Austria begrüßen.
Franz Wohlfahrt darf einen Neuzugang bei der Austria begrüßen. - © APA/Herbert Pfarrhofer
Die Wiener Austria hat ihren ersten Neuzugang im neuen Jahr unter Vertrag genommen. Offensivspieler Lucas Venuto kommt vom Ligakonkurrenten Grödig.

Die Wiener Austria hat den Brasilianer Lucas Venuto vom SV Grödig verpflichtet. Das bestätigten erst die Salzburger, dann auch die Wiener per Aussendung. Über die Ablösemodalitäten für den 20-jährigen Offensivgeist, der im Mittelfeld oder im Angriff eingesetzt werden kann, wurde Stillschweigen vereinbart.

“Lucas Venuto hat für den SV Grödig eine hervorragende Hinrunde gespielt, es war uns klar, dass sich aufgrund seiner Leistungen größere Klubs für ihn interessieren werden”, gibt Grödig-Manager Christian Haas realistisch zu Protokoll.

“Sein Wechsel ist für uns natürlich ein herber Verlust, aber unsere Philosophie ist es nun einmal, junge Spieler auszubilden und ihnen den sportlich nächsten Schritt zu ermöglichen. Für Lucas ist es eine tolle Chance, die wir ihm nicht verbauen wollten, für den SV Grödig ist es eine schöne Auszeichnung, einen weiteren Spieler zu einem großen Verein gebracht zu haben.”

Fink: “Ein absoluter Wunschspieler”

Venuto, der im Sommer aus Liefering nach Grödig gekommen war, hat in der laufenden Saison sieben Tore für den Salzburger Provinzklub in der Bundesliga erzielt und ist damit Topscorer des Tabellenachten. Er unterschreibt in Wien einen Vertrag bis Sommer 2019.

Herzlich willkommen Lucas Venuto!Der 20-jährige Mittelfeldspieler unterzeichnet bei unserer Austria einen Vertrag bis Sommer 2019!

Posted by FK Austria Wien on Freitag, 8. Januar 2016

“Wir freuen uns sehr, dass sich Lucas trotz anderer lukrativer Offerte klar für den Weg mit der Austria entschieden hat”, erklärt FAK-Sportvorstand Franz Wohlfahrt. Für Trainer Thorsten Fink ist Venuto “ein absoluter Wunschspieler”.

Beim ersten Testspiel des neuen Jahres am Samstag gegen Ebreichsdorf (Austria Akademie, 14:00 Uhr) wird der Brasilianer noch nicht dabei sein, er könnte am 15. Jänner in Belek gegen Werder Bremen sein Debüt für die Violetten geben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung