Anreise zum Donauinselfest: Sicher mit Öffis und Auto zum Fest

Akt.:
Alle Tipps zur Anreise zum Donauinselfest.
Alle Tipps zur Anreise zum Donauinselfest. - © Wiener Linien
Zum Wiener Donauinselfest sind wieder Millionen Besucher zu erwartet. Wir haben alle Informationen und Tipps zur Anreise im Überblick.

Die Wiener Linien werden die Intervalle der Bus-, Bim- und U-Bahnlinien am gesamten Wochenende verstärken.  Allein auf den Linien U1 und U6 werden im Abendverkehr statt 17 U-Bahn-Zügen 55 Züge im Einsatz sein. Von einer Anreise mit dem Auto wird wegen Staugefahr und mangelnder Parkplätze abgeraten.

Bequem zum Donauinselfest

Die bequemste Anreise haben Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Wiener Linien sind dieses Jahr wieder die erste Wahl, um schnell und günstig auf das Donauinselfest und wieder nach Hause zu gelangen. Mit verlängerten Betriebszeiten und 24 Stunden-U-Bahn-Betrieb in den Nächten von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag sind sie sicherlich die beste Alternative zum eigenen Fahrzeug.

Die U-Bahn Linien U1 und U6 werden in der Nacht auf Samstag bzw. Sonntag bis ca. 2:00 Uhr im Drei-Minuten-Takt unterwegs sein, danach verlängern sich die Intervalle Schritt für Schritt, bis sie wieder im gewohnten 15-Minuten-Takt der Nacht-U-Bahn unterwegs sind. Am Freitag und Samstag werden auch die Betriebszeiten von vielen Straßenbahn- und Buslinien verlängert. So sind zum Beispiel die Linien 31, 25 und 26 länger und verstärkt für die Fahrgäste im Einsatz. Am Sonntagabend gilt grundsätzlich der normale Betriebsschluss. Die Wiener Linien empfehlen ihren Fahrgästen deshalb, rechtzeitig an die Heimfahrt zu denken. Die Nightline-Busse fahren wie gewohnt.

Anreise mit der U-Bahn

Zum Donauinselfest können Sie bequem mit den U-Bahnlinien U1 und U6 und der Schnellbahn (siehe U6 Station Handelskai) anreisen.

donauinselfest-2017-plan-uebersicht

>> zum Vergrößern klicken
>> PDF anzeigen 

U6 – Handelskai / Neue Donau: Bühnen in unmittelbarer Nähe

Bank Austria Insel
Stadtimpuls Pop-Up
Kreativmarkt
Ottakringer Inselgarten
Wien Energie / Radio Wien / Hitradio Ö3 Festinsel & -Bühne
Wiener Städtische Versicherung / Sicheres Wien Insel
WAT / I am R.E.D. Sportinsel
Milka Waves
DMAX Austria Action & Fun Insel
DMAX Austria – The Beast
Raiffeisen / Eskimo
BagJump

U1 – Donauinsel: Bühnen in unmittelbarer Nähe

Ö1 Kulturinsel & Zelt
Schöller Familieninsel
Schöller Waterslide
Wien Energie Insel der Menschenrechte
Wien Energie JG Bühne
Arbeitsweltinsel
GÖD / Bawak PSK Bühne
SJ Bühne
YOUNION-FSG Bühne powered by Erste Bank

Anfahrt mit der Straßenbahn

Straßenbahn 31 und 33 – Floridsdorfer Brücke: Wenn Sie hier aussteigen, befinden sich folgende Bühnen in unmittelbarer Nähe:

Radio FM4 / Planet.tt Insel & -Bühne
Eutopia DJ / VJ Insel & -Bühne
Bank Austria Insel
Stadtimpuls Pop-Up
Kreativmarkt
Ottakringer Inselgarten
Wien Energie / Radio Wien / Hitradio Ö3 Festinsel & -Bühne

Anreise mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto gestaltet sich während des Donauinselfestes besonders schwer. Zwischen Reichs- und Nordbrücke ist mit Staus zu rechnen, hieß es in einer ARBÖ-Aussendung. Die Parkplatzkapazitäten werden auch dieses Jahr wieder sehr früh erschöpft sein. Die Park & Ride Anlagen Aderklaaer Straße und Spittelau bieten lediglich insgesamt 1800 Kfz-Abstellplätze. Weitere Parkmöglichkeiten bieten die Garage Leopoldau, Erdberg und in der Perfektastraße.

Wir empfehlen das Auto in einer der nahegelegenen Park&Ride-Anlagen abzustellen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Hier finden Sie eine Auflistung der Parkmöglichkeiten. Bei starkem Ansturm kann die Floridsdorfer Brücke zwischen Friedrich-Engels-Platz und der Anschlussstelle Donauufer Autobahn (A22) für den Autoverkehr gesperrt werden. Ausweichrouten führen über die Praterbrücke (A 23) und die Nordbrücke.

Vorsicht, Abschleppungen: Falschparker werden ausnahmslos abgeschleppt. Der ÖAMTC warnt: Für Einsatzfahrzeuge müssen die Zufahrtswege zur Donauinsel jederzeit frei sein und dürfen niemals verparkt werden. Außerdem werden polizeiliche Kontrollen verstärkt rund um das Festgebiet durchgeführt. Kosten von rund 320 Euro (Abschlepp-, Verwahrungsgebühr, Anzeige und ev. Taxi) riskiert jeder, der sein Fahrzeug verkehrswidrig abstellt.

Anreise mit dem Zug

Damit die Anreise garantiert stau- und stressfrei verläuft, verkehrt ein Railjet im Stundentakt zum Wiener Hauptbahnhof. So schafft man die Strecke Salzburg-Wien schon in 2 Stunden und 22 Minuten, Linz-Wien in 1:16 und von Graz benötigt man nur 2:37 nach Wien.

Alle Informationen zum Programm am Donauinselfest

(JMA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen