Zwei Schwerverletzte durch Wirtshausprügler in Lenzing

Mindestens zwei Nachtschwärmer sind am Wochenende von einer Gruppe Wirtshausprüglern im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich schwer verletzt worden.
Ein Mann bekam eine Glasflasche über den Kopf geschlagen, ein anderer büßte einen Zahn ein. Ein drittes Opfer verließ nach einer Würgeattacke das Lokal.

Die teils amtsbekannten jungen Männer kamen in der Nacht auf Samstag in das Lokal in Lenzing und waren offenbar auf der Suche nach Ärger. Sie stänkerten und rempelten Gäste an und versuchten sie in einen Streit zu verwickeln. Gegen 2.30 Uhr versetzte einer der Burschen einem 21-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht, das Opfer erlitt eine Platzwunde und verlor einen Zahn.

Während der 18-jährige Täter von der Polizei einvernommen wurde, machten seine Begleiter munter weiter. Einer würgte einen Gast und wurde daraufhin vom Kellner aus dem Lokal geworfen. Auch das Opfer ging, daher war vorerst nicht bekannt, ob es bei der Attacke verletzt wurde.

Kurz nach 3 Uhr ging ein weiterer Bursch aus der Gruppe in der Toilette auf einen Gast los. Der 18-Jährige schlug dem überraschten Mann mehrmals grundlos mit der Faust ins Gesicht und zertrümmerte eine Glasflasche auf dessen Kopf. Ein Lokalangestellter, der den Vorfall gesehen hatte, hielt den Täter fest, bis die Polizei kam. Der Schwerverletzte wurde mit der Rettung ins Spital gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Oberösterreich S24.at
  • Zwei Schwerverletzte durch Wirtshausprügler in Lenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen