Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Mädchen von fünf Jugendlichen verprügelt

©vienna.at
Zwei 13-jährige Mädchen haben am Mittwoch gegen Mittag in Wien-Liesing die Gewaltbereitschaft von fünf Jugendlichen zu spüren bekommen. An einer Bushaltestelle wurden sie - ohne jedes Motiv - mit dem Umbringen bedroht, attackiert und durch Schläge und Tritte verletzt.

Die Täter wurden laut Polizei kurz darauf aufgegriffen und sind geständig – aber nicht reuig.

Die Angreifer im Alter zwischen zwölf und 18 Jahren, zwei Mädchen aus Serbien bzw. Afghanistan sowie drei Burschen mit Migrationshintergrund, waren in der Kaiser-Franz-Josef-Straße auf ihre Opfer losgegangen. Alle sollen im Umfeld als gewaltbereit bekannt sein, waren allerdings noch nicht “amtsbekannt”.

Die 13-jährige Haupttäterin aus Serbien kennt ihre Opfer und soll sie bereits mehrfach bedroht haben. Diesmal ließ sie ihren Aggressionen freien Lauf und schlug u.a. mit einer Halskette mit einem großen Anhänger auf die beiden Mädchen ein. Ihre Freunde traten auf die am Boden liegenden 13-Jährigen ein.

Den Schülerinnen gelang es, in einen Linienbus zu flüchten, von wo sie die Polizei verständigten, die die Verdächtigen nach kurzer Verfolgung festnahmen. Ein 18-Jähriger wurde anschließend der Militärstreife übergeben, da der Grundwehrdiener vor einigen Tagen nicht zu seiner Truppe zurückgekehrt war.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Zwei Mädchen von fünf Jugendlichen verprügelt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen