Zwei Männer wegen Hehlerei-Verdacht in Wien-Fünfhaus gefasst

In Fünfhaus kam es zu zwei Festnahmen
In Fünfhaus kam es zu zwei Festnahmen ©APA (Sujet)
Am Montag wurden Polizisten in Zivil im Zuge einer Taschendiebstahlstreife in der U6 auf zwei verdächtige Personen aufmerksam. Einer der beiden Verdächtigen war einem Polizisten von einer früheren Amtshandlung bekannt. Wie sich zeigte, hatte er diverses Diebesgut bei sich.

Das gute Personengedächtnis eines Polizisten hat den Ordnungshütern am Montagabend in der Wiener U-Bahn zu einem dicken Fang verholfen. Die Beamten schnappten zwei der Hehlerei Verdächtige, die rund 10.000 Euro Bargeld sowie zahlreiche gestohlene Güter bei sich hatten.

Kontrolle in der U6

Polizisten der Fachinspektion “Ausgleichsmaßnahmen” (AGM) waren in der U6 auf Taschendiebstahlstreife unterwegs. In der Station Alser Straße fiel einem Beamten ein Mann auf, den er von einem früheren Fall her kannte. Der Verdächtige war mit einem zweiten Mann unterwegs, die beiden hatten gut gefülltes Reisegepäck bei sich.

Nach diversen Coups in Fünfhaus gefasst

Die Polizisten folgten dem Duo bis zur Station Thaliastraße, wo sie es schließlich zur Rede stellten. Die Beamten überprüften das Gepäck und staunten nicht schlecht. Insgesamt 85 Gegenständen stellten sie sicher: von hochpreisigen Sonnenbrillen mit Preisschildern über Handys, Digitalkameras und Uhren bis zu Laptops.

Außerdem hatten die beiden rund 10.000 Euro bei sich. Die Gegenstände wurden mehreren Pkw-Einbrüchen sowie Laden- und Taschendiebstählen zugeordnet. Die beiden 23 und 28 Jahre alten Verdächtigen wurden festgenommen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Zwei Männer wegen Hehlerei-Verdacht in Wien-Fünfhaus gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen