Zwei Frauen nach Kellerbrand in Wien-Favoriten im Spital

Zwei Personen erlitten schwere Rauchgasvergiftungen.
Zwei Personen erlitten schwere Rauchgasvergiftungen. ©MA 68
Bei einem Kellerbrand in einem Gemeindebau in Wien-Favoriten haben zwei Frauen im Alter von 38 und 60 Jahren in der Nacht auf Sonntag so schwere Rauchgasvergiftungen erlitten, dass sie in ein Spital gebracht werden mussten.
Elf Personen gerettet
Kellerbrand in Wien-Favoriten

Wie berichtet hat es in Nacht auf Sonntag in der Feuchterslebengasse einen Kellerbrand gegeben. Das Wohnhaus wurde zum Teil evakuiert, rund 30 Mieter mussten ihre Wohnungen verlassen. Elf von ihnen schafften es nicht rechtzeitig und mussten von der Feuerwehr begleitet werden. Die Mieter der oberen Stockwerke verblieben, unter Anweisungen der Feuerwehr, in ihren Wohnungen.

Verletzte bei Brand in Wien-Favoriten

Als die Feuerwehr kurz vor Mitternacht eintraf, waren bereits beide Stiegenhäuser stark verqualmt. Im Erdgeschoß fanden die Einsatzkräfte eine Frau, die bereits auf dem Boden lag.

Das Feuer konnte schnell lokalisiert und gelöscht werden. Die enorme Rauchentwicklung führte jedoch zu den Evakuierungsmaßnahmen und zu zwei verletzten Opfern. 14 weitere Menschen wurden nach Angaben der Berufsrettung ambulant behandelt.

Für die Feuerwehr galt Alarmstufe 2. Sie stand mit 70 Mann fast zwei Stunden im Einsatz. (APA/ Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Zwei Frauen nach Kellerbrand in Wien-Favoriten im Spital
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen