Zwei Fensterputzer stürzten in Wien mit Gondel ab

Ein schrecklicher Unfall ereignete sich zu Mittag in der Lasallestraße: Zwei Fensterputzer stürzten aufgrund eines technischen Gebrechens mit der Gondel ab. Sie wurden lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die beiden Fensterputzer haben sich bei ihrem Absturz mit der Gondel lebensgefährlich verletzt. “Man befürchtet, dass sie den heutigen Tag nicht überstehen”, berichtete Polizeisprecherin Karin Strycek. Die Männer hatten sich vor dem Absturz mit der Gondel zwischen dem vierten Stock und dem Dach befunden. Insgesamt habe das Gebäude sechs Stöcke, so Strycek.

Laut Polizei war der Unfall aufgrund von technischem Gebrechen passiert. Der Sicherheitsschalter, der bei Gleichgewichtsproblemen mit der Gondel die Stromzufuhr kappen sollte, hatte versagt. Dadurch dürfte das Gegengewicht zur Gondel immer weiter nach oben und die Gondel selbst nach unten gerast sein.

Der Pkw und das Motorrad, auf die die beiden Arbeiter samt Gondel gestürzt waren, sind völlig zerstört. Es sei ein Riesenglück gewesen, dass sich nicht ein Mensch in dem parkenden Auto oder ein Passant auf der Straße befunden habe, so Pilot vom ÖAMTC-Hubschrauber Christophorus 9. Die genauen Verletzungen der Männer waren weiterhin nicht bekannt. Entgegen erster Angaben wurde einer der Arbeiter nicht ins AKH, sondern ins UKH Meidling geflogen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Zwei Fensterputzer stürzten in Wien mit Gondel ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen