Zwei Einsätze am Türkensturz für Feuerwehr Gleissenfeld

Zum zweiten Mal verletzte sich innerhalb kürzester Zeit ein Kletterer am Türkensturz
Zum zweiten Mal verletzte sich innerhalb kürzester Zeit ein Kletterer am Türkensturz ©Einsatzdoku
Gleich zwei Mal innerhalt eines Tages musste die Feuerwehr Gleissenfeld zum Türkensturz ausrücken, weil sich ein Kletterer verletzt hatte. Beim Abstieg hatte sich ein Mann auf Fuß verletzt und musste abtransportiert werden. 
Bilder vom Einsatz

Nach der ersten Lageerkundung der Feuerwehrmänner wurde der Verunglückte in einer Unterstandhütte gefunden. Er wurde vom  Feuerwehrsanitäter sowie den Rettungssanitätern erstversorgt und in weiterer Folge mittels Trage zum Rettungswagen transportiert. Der Mann wurde dann ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht.

 Türkensturz ist sturzgefährlich

Erst am Montag war eine Frau ganz ähnlich an der selben Stelle gestürzt. Dieser Einsatz war aber viel schwieriger gewesen, da sie sich im Bereich Einstieg zum Pittentalersteig (Felswand) gefunden wurde. Für diese Bergung musste die Bergrettung hinzugezogen werden.

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Zwei Einsätze am Türkensturz für Feuerwehr Gleissenfeld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen