Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zurückhaltende Silberpfeile

McLaren-Mercedes sieht für sich keine großen Siegchancen bei den ersten Rennen der am 9. März in Melbourne startenden Formel-1-Weltmeisterschaft.

“Beim Saisonbeginn mit dem MP4/17 rechnen wir uns mit gutem Speed und guter Zuverlässigkeit ordentliche Platzierungen aus”, sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug im Interview mit dem Fachblatt “Motorsport aktuell”. Williams-BMW werde mit seinem neuen Wagen anfangs erster Ferrari-Gegner sein. “Wir wollen mit dem Einsatz des neuen MP4/18 zu beiden aufschließen und um Siege fahren”, sagte Haug.

McLaren-Mercedes will in den ersten Grand Prix mit dem modifizierten Vorjahresmodell antreten. Wann der neue Silberpfeil sein Debüt gibt, ließ Haug offen. “Wir fahren dann, wenn wir schnell und ausgereift sind.”

Haug sieht sein Team nach dem enttäuschenden Abschneiden im vergangenen Jahr mit dem dritten Platz in der Konstrukteurs-Wertung wieder auf einem guten Weg: “Der MP4/17 soll einen halben Schritt auf den letztjährigen Ferrari gutmachen, der MP4/18 anderthalb Schritte, denn wir lagen 2002 meistens gut zwei Schritte hinter den Besten.” Der Mercedes-Mann ist trotz des Rückstands auf die dominierenden Italiener überzeugt, an die Spitze zurückzukehren: “Wir werden es schaffen, wieder Beste zu werden, aber dazu brauchen wir Zeit.”

Link zum Thema:
McLaren

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Zurückhaltende Silberpfeile
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.