Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zumtobel steigerte Betriebsergebnis

Die börsennotierte Zumtobel-Gruppe mit Sitz in Dornbirn hat im ersten Quartal (Mai bis Juli) des Geschäftsjahres 2007/08 den Konzernumsatz um 6,1 Prozent auf 323,1 Mio. Euro und das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 10,2 Prozent auf 33,3 Mio. Euro gesteigert.

Zu dieser positiven Entwicklung hätten beide Divisionen des Beleuchtungsspezialisten – der Leuchtenbereich und das Komponentengeschäft – beigetragen, teilte das Unternehmen heute, Dienstag, ad hoc mit.

Der Rückgang beim Nettoergebnis von 27,6 auf 25,1 Mio. Euro resultiere aus einmaligen latenten und damit nicht zahlungswirksamen Steuererträgen im Vorjahresquartal. Weiterhin positiv habe sich die Bilanzstruktur entwickelt. Die Eigenkapitalquote verbesserte sich auf 39 Prozent.

„Wir haben im ersten Quartal 2007/08 die gesteckten Ziele erreicht. Umsatz- und Ergebnisentwicklung bestätigen unseren Aufwärtstrend. Der deutlich positive Verlauf unseres Geschäfts im euroopäischen Kernmarkt stimmt uns auch für den Rest des Jahres zuversichtlich“, so Zumtobel-Chef Andreas Ludwig.

Auch die Ergebnisqualität der Zumtobel-Gruppe habe sich im ersten Quartal weiter erhöht. Die EBIT-Marge stieg von 9,9 Prozent auf 10,3 Prozent. Beide Divisionen konnten zu dieser Margenverbesserung beitragen. Damit ist die Zumtobel-Gruppe auf einem guten Weg, ihre Gesamtjahresziele – eine zweistellige EBIT-Marge bei einem Umsatzwachstum von 5 Prozent bis 6 Prozent – zu erfüllen.

Mit Blick auf Investitionen in die Fertigung habe Zumtobel im Frühsommer die Konsolidierung zweier Leuchtenwerke in Australien in nur noch eine Fertigung abgeschlossen. Im englischen Spennymoor erfolgte Anfang September der Baubeginn für das neue Werk, das in der zweiten Jahreshälfte 2008 seinen Betrieb aufnehmen soll.

Als Basis für weiteres Umsatzwachstum hat sich das Unternehmen im Berichtszeitraum in Ungarn und Indien gezielt durch eine kleinere Akquisition, beziehungsweise die Aufstockung einer bestehenden Beteiligung, verstärkt.

Zumtobel-Homepage

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Zumtobel steigerte Betriebsergebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen