Zum zweiten Mal: "Nacht der spirituellen Lieder"

Bereits zum zweiten Mal findet heuer die "Nacht der spirituellen Lieder" in der Wiener Donaucitykirche statt. Das Konzept sieht vor, dass das Publikum sich aktiv beteiligt: All jene, die gerne einfache Lieder aus verschiedenen Weltkulturen singen möchten, können dies am Samstag, dem 8. Jänner 2011, von 20.00 bis 24.00 Uhr tun

Ziel dieser Veranstaltung sei es, ein Fest des Friedens und der gegenseitigen Verbundenheit zu feiern, so die Organisatoren.

Das aus Deutschland stammende Konzept wurde vor sechs Jahren von Alwine Deege und Abhiti Kunz in Aachen entwickelt. Dabei werden Lieder aus unterschiedlichen Religionen und Kulturen zum Besten gegeben. Das Spektrum reicht etwa von heiligen Gesängen, Mantras, Chants, Liedern aus Taize bis hin zu Gospelsongs.

Organisiert wird das Mitsingen in Wien von Sängerin Heidi Clementi, dem diplomierten Musiktherapeuten Wolfgang Bossinger, der Gesangslehrerin Katharina Neubronner, dem Singleiter Raimund Mauch und dem Mantrasänger Michael Schönen. Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt statt, allerdings sind freie Spenden erwünscht. Ein Teil der Einnahmen kommt der Initiative “Singende Krankenhäuser”, ein weltweites Netzwerk zur Förderung des Singens an Kliniken, zugute.

Mehr Infos unter: http://www.nacht-der-spirituellen-lieder.eu

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Zum zweiten Mal: "Nacht der spirituellen Lieder"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen