Zum fünften Mal in Serie Wettbüro überfallen

&copy APA Symbolfoto
&copy APA Symbolfoto
Die Serie von Überfällen auf Wettbüros in Wien reißt nicht ab: In der Nacht auf Donnerstag wurde bereits zum fünften Mal innerhalb kurzer Zeit ein Spielcasino von einem Räuber heimgesucht.

Der Mann betrat das Geschäftslokal in der Gudrunstraße in Favoriten mit einer schwarzen Pistole in der Hand und bedrohte den Angestellten. Mit Bargeld in unbekannter Höhe trat der Täter die Flucht an. Die Fahndung verlief laut Polizei negativ.

Der Räuber trug eine schwarze Strumpfmaske mit Sehschlitzen. Laut Beschreibung ist er 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet.

Begonnen hat die jüngste Raubserie in der Nacht auf den 10. Oktober mit einem Überfall auf ein Wettbüro in der Donaustadt. Drei maskierte Männer bedrohten den Angestellten mit Messer und Faustfeuerwaffe und zwangen ihn zum Öffnen der Kassa. Zehn Tage später betrat ein Räuber mit einem Messer bewaffnet ein Wettbüro in Fünfhaus. Er bedrohte die Angestellte und zwang sie, den Tresor zu öffnen. Am gestrigen Mittwoch wurden gleich zwei Spielcasinos von Kriminellen heimgesucht: Einmal in Meidling, ein Unbekannter war mit einer Pistole bewaffnet. Kurze Zeit später überfiel ein Gangster-Duo ein Wettbüro in der Landstraße.

Alle Täter sind flüchtig. Ob die Überfälle miteinander zusammenhängen, wird von der Polizei überprüft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Zum fünften Mal in Serie Wettbüro überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen