Zu Silvester heißt es wieder Beine in die Hand nehmen!

Marika Lichter, Reinhard Jesionek, Gabriela Benesch und LCC-Wien-Präsident Peter Pfannl präsentierten das Laufereignis des Jahres und die Kampagne „Starten Sie fit ins Neue Jahr!“

LCC-Wien-Präsident Dr. Peter Pfannl stellte gestern im Grand Hotel Wien den Silvesterlauf 2009 und die neue Kampagne „Starten Sie fit ins Neue Jahr!“ des Wiener Leichtathletik-Vereines vor.

Der Silvesterlauf rund um den Wiener Ring am 31. Dezember, der bereits zum 33. Mal stattfindet (Start: 11 Uhr vor den Ringstraßengalerien), ist Österreichs größtes Silvester-Laufereignis und das zweitgrößte Europas mit über 3.500 Teilnehmern und Zehntausenden Zuschauern entlang der Strecke.

Zahlreiche prominente Persönlichkeiten unterstützen die begleitende Kampagne zum Silvesterlauf 2009, darunter Marika Lichter, Reinhard Jesionek, Alfons Haider, Gabriela Benesch, Alexander Goebel, Ingrid Wendl oder Hera Lind. LCC-Wien-Präsident Dr. Pfannl: „Unser Ziel ist, möglichst viele Menschen aller Altersklassen zum Jahreswechsel zu motivieren, mit dem Laufsport zu beginnen, um körperlich fit und gesund zu bleiben bzw. zu werden.“

Sängerin Marika Lichter, die durch ihren „Dancing Stars“-Sieg zeigte, wie weit man mit Willen und Disziplin kommen kann, betonte, der Silvesterlauf sei ideal um mit Sport zu beginnen: „Ich halte nichts von guten Vorsätzen, sondern nur von Taten. Auch ich trainiere zweimal die Woche. Jeder kann etwas für seine Gesundheit und Fitness tun, das kann der erste Schritt dazu sein.“

Schauspielerin Gabriela Benesch erzählte, dass sie sich immer wieder mit Laufen für Rollen in Form bringt und zeitweise bis zu 12 Kilo durch das Training verloren hat: „Laufen macht den Kopf frei, ich kann es nur jedem empfehlen.“

LCC-Wien-Präsident Dr. Pfannl führte dazu aus: „Regelmäßiges Laufen kann die Gefahr eines Herzinfarktes und verschiedener Kreislauferkrankungen senken, es verbessert die Ausdauer und senkt Blutzucker- und Blutfettwerte.“

Heavy Runners- und Hunde-Wertung. Das Besondere am Silvesterlauf: Wirklich jeder kann daran teilnehmen. Man kann auch gemeinsam mit seinem Hund laufen und diesen für die Hundewertung anmelden – die 10 schnellsten Vierbeiner erhalten einen Preis – und es gibt eine eigene Kategorie für „Heavy Runners“: Frauen ab 80 Kilo, Männer ab 90 Kilo Körpergewicht.

„Der Silvesterlauf ist einfach“, so ORF-Moderator Reinhard Jesionek, „bereits die erste Tat, und nicht nur ein guter Vorsatz, um auf seine Fitness zu schauen.“

Auch zahlreiche Laufstars werden beim Silvesterlauf dabei sein, darunter Elisabeth Niedereder, Österreichische Staatsmeisterin über 800 Meter: „Der Silvesterlauf ist sicher einer der faszinierendsten Läufe des Jahres, jeder sollte mitlaufen. Auch Profisportler dürfen dabei nicht fehlen.“

Mag. Eva Hieblinger-Schütz, Vorjahressiegerin des Silvesterlaufes, betonte, dass trotz der kurzen Laufdistanz von nur 5,4 Kilometern es auch eine Herausforderung für jeden professionellen Läufer sei: „Du startest immer, um zu gewinnen. Und gerade zu Silvester rund um die Ringstraße zu laufen ist ein einmaliges Erlebnis.“

Das sieht auch der dreifache Wien-Marathon-Sieger, Lauflegende Gerhard Hartmann, so: „Wir möchten mit dieser Kampagne ‚Starten Sie fit ins Neue Jahr!‘ jeden motivieren, mit dem Laufen zu beginnen. Denn du wirst durch Laufen ein anderer Mensch.“

Anmeldung online auf www.lcc-wien.at. Bis zum 25. Dezember kann sich jeder Interessierte auf der Website www.lcc-wien.at zum Silvesterlauf anmelden, das Nenngeld beträgt 18 Euro bzw. 7 Euro für Kinder bis Jahrgang 1994. Vom 27. bis zum 30.12. ist eine Anmeldung auch persönlich beim LCC-Wien-Stand in den Wiener Ringstraßengalerien möglich, für Spätentschlossene sogar auch noch am Renntag selbst (Nenngeld am 31. Dezember: 22 Euro bzw. 15 Euro für Kinder).

  • VIENNA.AT
  • Silvester
  • Zu Silvester heißt es wieder Beine in die Hand nehmen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen