Zu Besuch bei einer mobilen Radarstation am Hochberg

Im Rahmen der Luftraumüberwachungsoperation Dädalus 08, die aufgrund des momentan in Davos stattfindenden Weltwirtschaftsforums stattfindet, sind in ganz Vorarlberg mobile Radarstationen aufgebaut um den Luftraum zu überwachen.  

Neben zwei Tieffliegererfassungsystemen am Dünserberg und in Hohenems, steht am Hochberg eine Mittelbereichsradarstation.

VOL Live stattete dieser Radarstation einen Besuch ab und fragte vor Ort nach, was denn die Aufgabe einer solchen Radarstation ist.

Die aufgezeichneten Radardaten werden mit einem eigenen mobilen Fernmeldesystem direkt in die Luftraumüberwachungszentrale übertragen und dort mit den Radardaten anderer Stationen zu einem Gesamtradarbild verarbeitet. „Wir können die Daten hier nicht selbst auswerten, sondern leiten diese lediglich weiter“, so Major Sperling im VOL Live Interview.

Über die genau Anzahl der vor Ort eingesetzten Soldaten gibt der kommandierende Offizier, Major Sperling keine Auskunft, nicht ohne Stolz verweist er aber darauf, dass die gesamte Station von knapp 50 Soldaten innerhalb kürzester Zeit aufgebaut und in Einsatzbereitschaft gebracht werden kann.

Ob auch während der Fussballeuropameisterschaft das mobile Radargerät am Hochberg stationiert sein wird, steht noch nicht fest, dass es allerdings wieder im Einsatz sein wird schon.

  • VIENNA.AT
  • Schwarzach
  • Zu Besuch bei einer mobilen Radarstation am Hochberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen