Zimmerbrand in Wiener Quellenstraße forderte Todesopfer

Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden.
Eine Person konnte nur noch tot geborgen werden. ©Wiener Berufsfeuerwehr
Bei einem Zimmerbrand in der Quellenstraße in Wien-Favoriten ist in der Nacht auf Donnerstag eine Person ums Leben gekommen. Mehrere Bewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen der Rettung übergeben.

Bei einem Zimmerbrand in der Favoritner Quellenstraße ist in der Nacht auf Donnerstag eine Person ums Leben gekommen. Beim Eintreffen der Wiener Berufsfeuerwehr stand die Wohnung bereits in Vollbrand, Flammen schlugen aus den Fenstern beider Seiten. Im Zuge der Löscharbeiten wurde im Inneren der Wohnung ein toter Mann entdeckt. Mehrere Hausbewohner erlitten Rauchgasvergiftungen. Kurz vor Mitternacht war der Brand unter Kontrolle, hieß es seitens der Feuerwehr.

Vier Personen mit Rauchgasvergiftungen

Durch das Feuer waren das Stiegenhaus und einige weitere Wohnungen stark verraucht, die Löscharbeiten wurden von der Feuerwehr unter Atemschutz von außen und vom Stiegenhaus aus verrichtet. Vier Personen erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden von der Berufsrettung Wien behandelt. In der Brandwohnung fanden sich auch Gasflaschen, die wegen der Explosionsgefahr geborgen, ins Freie gebracht und anschließend gekühlt wurden.

Brandgeruch in den angrenzenden Bezirken

Noch die ganze Nacht hindurch kam es zu zahlreichen Anrufen bei der Feuerwehr, weil der Brandgeruch bis in die angrenzenden Bezirke, Wieden und Margareten wahrnehmbar war, sagte Christian Feiler, Sprecher der Berufsfeuerwehr Wien zur APA. Die Brandursache sei derzeit Gegenstand von Ermittlungen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Zimmerbrand in Wiener Quellenstraße forderte Todesopfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen