AA

Zimmerbrand in Wien-Neubau forderte Todesopfer

Bei dem Zimmerbrand in Wien-Neubau kam der Wohnungsinhaber ums Leben.
Bei dem Zimmerbrand in Wien-Neubau kam der Wohnungsinhaber ums Leben. ©APA (Symbolbild)
Am Donnerstagabend ereignete sich ein Zimmerbrand in der Hermanngasse in Wien-Naubau. Der Wohnungsinhaber verstarb noch am Unglücksort.

Die Wiener Berufsfeuerwehr wurde gegen 19.00 Uhr in die Hermannsgasse in Wien-Neubau geholt, da in einer Wohnung ein Zimmerbrand ausgebrochen war. Die Einsatzkräfte mussten die Tür aufbrechen und mit einer Löschleitung unter Atemschutz in die vollkommen verrauchte Wohnung eindringen. Der 81-Jährige lag bereits leblos am Boden und wurde geborgen. Die Wiener Berufsrettung führte die Reanimation und weitere notfallmedizinische Maßnahmen durch, allerdings starb der Mann noch am Unglücksort. Nach zwei Stunden war der Brand von den 27 alarmierten Feuerwehrleuten gelöscht, das Stiegenhaus musste mit einem Hochleistungsventilatoren belüftet werden.

Brand in Wien-Neubau Wohnungsinhaber verstarb

Die Brandgruppe des Landeskriminalamts Wien hat die Ermittlungen aufgenommen. Erste Erhebungen am Tatort ergaben allerdings, dass ein Fremdverschulden unwahrscheinlich ist. Der Mann wird nun obduziert. Die Brandursache stand laut Polizei noch nicht fest.

Der Einsatz war kurz nach 21:00 Uhr beendet. Die Feuerwehr war in der Hermanngasse mit 6 Fahrzeugen und 27 Feuerwehrleuten im Einsatz.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Zimmerbrand in Wien-Neubau forderte Todesopfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen