Zimmerbrand in Wien Mariahilf - wegen Zigarette

Ein Mann schlief mit der brennenden Zigarette in der Hand ein. Beim folgenden Zimmerbrand erlitt er Verletzungen, kam aber mit dem Leben davon.

Ein Mann ist Sonntag früh bei einem Zimmerbrand in Wien-Mariahilf verletzt worden. Der Inhaber einer Wohnung in der Eggerthgasse war kurz vor 6.45 Uhr mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen. Die Matratze geriet in Brand, es bestand höchste Lebensgefahr. Die Feuerwehr brachte den Mann ins Freie, wo er mit Sauerstoff versorgt wurde. Danach wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

Größere Kartenansicht
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Zimmerbrand in Wien Mariahilf - wegen Zigarette
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen