Zigarette verursachte Wohnungsbrand

Der Mann schlief mit der brennenden Zigarette in der Wohnung ein - kurz darauf fing eine Decke Feuer.

Dienstag Nach um 23.05 Uhr schlief der 32-Jährige nach eigenen Angaben in seiner Wohnung in der Gudrunstraße mit einer brennenden Zigarette ein. In weiterer Folge fing eine Decke Feuer.

Der Mann versuchte vorerst erfolglos, den Brand aus eigenen Kräften zu löschen. Den eintreffenden Mitarbeiter der Feuerwehr gelang es rasch, den Flammen Herr zu werden. Der Wohnungseigentümer sowie seine 32-jährige Lebensgefährtin wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Zigarette verursachte Wohnungsbrand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen