Zeuge bot Handtaschenräuber einen Schlafplatz an: Festnahme

Durch ein raffiniertes Manöver eines Zeugen konnte der Räuber schließlich verhaftet werden.
Durch ein raffiniertes Manöver eines Zeugen konnte der Räuber schließlich verhaftet werden. ©APA/Sujet
In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 03.40 Uhr, wurde eine 31-jährige Frau von ihrem Begleiter in einem Lokal in der Ottakringer Arnethgasse geschlagen. Dann raubte er ihr auch noch die Handtasche. Doch ein aufmerksamer Zeuge schritt ein.

Die Kellnerin forderte beide zum Verlassen des Lokals “Tropical” auf. Auf der Straße setzte der 26-Jährige seine Attacken fort, schnappte sich dann auch noch die die Handtasche der Frau und machte sich dann davon.

Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, ging dann auf den Mann und und verwickelte ihn gekonnt in ein Gespräch. Er lud den Täter in seine Wohnung am Stillfriedplatz ein und bot ihm diese als Nachtquartier in seiner Wohnung am Stillfriedplatz an.

Handtaschenräuber von Zeugen ausgetrickst

Der Beschuldigte nahm das Angebot dankend an und schlief in der Wohnung des Zeugen wenig später ein. Zwischenzeitlich hatte dieser dann aber die Polizei verständigt.

Unsanft erwachte der Schlummernde mit angelegten Handschellen, berichtet die Exekutive am Samstag.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Zeuge bot Handtaschenräuber einen Schlafplatz an: Festnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen