Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zero Waste-Muttertag bei LUSH: Nachhaltige Verwöhnpflege

Zum Muttertag einmal etwas Ungewöhnliches schenken - etwa das Mamma Mia Körperpeeling ganz ohne Plastik
Zum Muttertag einmal etwas Ungewöhnliches schenken - etwa das Mamma Mia Körperpeeling ganz ohne Plastik ©LUSH
Blumen oder Schokolade zum Muttertag? Es geht auch origineller: Mit einer Rundum-Verwöhnpflege von LUSH, die nicht nur auf angenehme Düfte, sondern auch auf Nachhaltigkeit setzt.
Die Muttertagskollektion: Eindrücke

In der momentanen Situation ist so manche Mama mehr gefordert denn je - nicht selten muss man Home Office mit Kinderbetreuung vereinen und nicht immer steht ein Partner zur Seite, der seinen Teil der Last trägt. Grund genug, Mama heuer so richtig zu verwöhnen - zum Beispiel mit etwas aus der neuen Muttertagskollektion von LUSH.

Muttertagsfreuden, die auch die Umwelt aufatmen lassen

Denn der britische Kult-Kosmetikkonzern, der auch hierzulande längst eine wachsende Fan-Schar verzeichnet, lässt heuer zu Mamas Freudentag mit ein paar Goodies aufhorchen, die ganz ohne Verpackung auskommen und die nicht nur Müttern, sondern auch der Umwelt Freude machen. VIENNA.at hat ein paar der Produkte für euch getestet - und zwar ein Zero Waste Haarschampoo, ein nacktes Körperpeeling und ein mehrfach verwendbares Schaumbad.

Ein edler Shampoo-Bar ohne Kompromisse: "Posh"

Wer schon einmal darüber nachgedacht oder gar recherchiert hat, wieviele Plastikflaschen im Bad binnen kürzester Zeit anfallen, der wird schnell verstehen, dass es viele gute Gründe gibt, auf festes Haarshampoo umzusteigen. Zum Muttertag empfiehlt sich hier ein ganz besonderes limitiertes Produkt: der Shampoo Bar "Posh". Der Name ist Programm: Der zu Deutsch "schick" bzw. "fein" genannte feste Haarshampoo-Barren verspricht "streichelzartes, schickes, glattes Haar". Und das ohne zusätzlichen Conditioner, da es sich um ein 2 in 1-Produkt handelt. Inhaltsstoffe wie Sandelholzöl und Rosenöl sollen für beste Kämmbarkeit und Pflege sorgen, der Duft von Jasmin und Adlerholzbaum die Sinne verwöhnen. Und dabei spart ein Shampoo Bar wie "Posh" je nach Haarlänge noch bis zu drei 250 ml-Flaschen Haarshampoo ein und kommt ohne Konservierungsmittel aus.

Klingt in der Theorie super, hat aber hier - was viel wichtiger ist - sogar den Praxistest mit Bravour bestanden: Meine langen glatten Haare, die bis über den BH-Verschluss reichen, kommen sonst niemals ohne Zusatzpflege in Form von Balsam oder Kur aus. Fettender Ansatz und trockene Spitzen sind bei mir Programm. Tja, "Posh" schafft diesen unmöglich scheinenden Trick trotz meiner ehrlichen Skepsis spielend - reinigende Holzkohle auf der dunklen Shampoo Bar-Seite sorgt dafür, dass meine Kopfhaut sich nach der Haarwäsche merklich wohl fühlt, während die Öle auf der gelben Seite mir weiches Haar verschaffen, das beim Durchkämmen kaum Probleme macht. Und auch wenn es natürlich reine Geschmackssache ist, begeistert mich der ungewöhnliche Duft, der nach Wald und Blumen zugleich riecht. So macht man Mamas Freude!

Mehrere würzige pinke Bäder genießen: "Smash the patriarchy"

Ein entspannendes Schaumbad ist wohl nicht nur zum Muttertag ein absoluter Relax-Klassiker. Anstatt hier auf Glas- oder gar Plastikflaschen zu setzen, sind bei Lush schon seit Jahren Mehrfachschaumbäder aller Art im Sortiment, die restlos in der Wanne aufgebraucht werden können und dabei noch für massenhaft duftenden Schaum sorgen. Zum Muttertag 2020 ist das Produkt, das hier wohl am meisten ins Auge fällt, knallpink und wie ein Boxhandschuh geformt. "Smash the patriarchy" ist der dazu passende kämpferische Name. Wobei die Anwendung am meisten Sinn macht, wenn davor ein ganz anderer Kampf gewonnen wurde: Etwa der gegen Stress oder gegen den inneren Schweinehund.

Denn das Mehrfachschaumbad macht vor allem überlasteten Muskeln Freude, die man sich bei Sport und Co. geholt hat. Der Duft, der LUSH-Kenner an den Massage Bar "Wiccy Magic Muscles" mit einer vergleichbaren Wirkung erinnert, beinhaltet Zimtblattöl und Pfefferminzöl und sorgt für gelockerte Muskeln, nachdem man es in Sachen körperliche Betätigung übertrieben hat. Würzig, stimulierend und entspannend soll dieser sein, was ich absolut bestätigen kann - und pinkes Badewasser unter Schaumbergen macht definitiv auch Freude. Das vielzitierte Epsom-Salz, das ebenfalls enthalten ist, soll ebenfalls regenerative Eigenschaften mitbringen, den Geist entspannen udn gegen Muskelkater helfen. Insgesamt also genau das Richtige nach einem langen Tag als Superheldin a.k.a. Mama.

LUSH

"Mamma Mia": Ein LUSH-Peeling, das zum Strahlen bringt

Statt Süßigkeiten, die nicht immer gewünschte Nebenwirkungen mit sich bringen, hat Mama heuer vielleicht zum Muttertag und noch lange danach Spaß an einem nackten Körperpeeling, das süß und pudrig duftet, aber keinerlei Kalorien hat. Blumen, die ja zu diesem Anlass ebenfalls ein Klassiker sind, bringt es ebenfalls mit sich - in aufgeprägter Form. "Mamma mia" ist der an den gleichnamigen ABBA-Hit erinnernde Name des unverpackten Goodies, das einen Duft aus Vanille und Rosenholz sowie Inhaltsstoffe wie erfrischende Pink Grapefruit, reinigende Rosa Tonerde und peelendes Himalaya Steinsalz in sich vereint. Damit soll die Haut zum Strahlen gebracht und geschmeidig gemacht werden - ganz ohne Mikroplastik, das in herkömmlichen Peelings oft standardmäßig enthalten und ein riesengroßes Umweltproblem ist. Dank Fair Trade Bio-Kakaobutter kann man sich nach der Anwendung dieses Peelings übrigens - meiner Erfahrung nach - weitere Pflegeprodukte sparen. Schenken mit Sinn kann so einfach sein.

Neugierig auf weitere LUSH-Produkte? Hier geht es zur Muttertagskollektion 2020.

>>Am 10. Mai ist Muttertag! Alle Infos dazu im VIENNA.at-Special.

  • VIENNA.AT
  • Muttertag
  • Zero Waste-Muttertag bei LUSH: Nachhaltige Verwöhnpflege
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen