Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zeltplätze beim Frequency-Festival bereits fast voll

Auf den Zeltplätzen beim Frequency wird es bereits eng.
Auf den Zeltplätzen beim Frequency wird es bereits eng. ©APA/HERBERT P. OCZERET
Das Frequency-Festival hat kaum begonnen und schon verzeichnete das Rote Kreuz vier Personen, die ins Spital gebracht werden mussten. Sicherheitstechnisch läuft laut Polizei alles nach Plan, die Zeltplätze sind schon gut gefüllt.
Anreise-Tipps

Zum Frequency-Festival in St. Pölten sind bereits zahlreiche Besucher angereist, die ersten Konzerte gehen am (heutigen) Donnerstag über die Bühne. Das Rote Kreuz verzeichnete bis 5.30 Uhr 129 Versorgungen, vor allem aufgrund von kleineren (Schnitt-)Verletzungen und Insektenstichen. Vier Personen wurden ins Spital gebracht. Die Polizei berichtete von einem ruhigen Verlauf.

Bereits Taschendiebstähle registriert

“Es sind schon sehr viele da”, hieß es von Exekutive und ÖAMTC am Donnerstagvormittag. Das Festival sei “insgesamt bis jetzt sehr ruhig über die Bühne gegangen”, sagte Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler auf APA-Anfrage. An Straftaten wurden einige Diebstähle – überwiegend Taschendiebstähle – registriert. Vonseiten des Roten Kreuzes hieß es, dass es bisher “keine gröberen Vorkommnisse” gegeben habe.

Bereits volle Campingplätze

Early Camping war gegen eine Gebühr bereits ab Dienstag um 9.00 Uhr möglich. Viele Besucher nutzten den gestrigen Feiertag, um anzureisen und ihr Zelt aufzubauen. Einige Gäste suchten bereits Abkühlung in der Traisen. Es werde schon relativ eng auf den Campingplätzen, hieß es von der Exekutive.

Größere Verkehrsbehinderungen blieben bisher aus. “Es gab schon einige Pannenhilfen auf der Autobahn”, berichtete Romana Schuster vom ÖAMTC auf Anfrage.

Rotes Kreuz ist bereit

Die drei Sanitätsstützpunkte auf den Campingplätzen und der notarztbesetzte Hauptstützpunkt gegenüber des VAZ St. Pölten wurden am Mittwoch in Vollbetrieb genommen. Das Rote Kreuz empfahl, zum Vermeiden von Verletzungen auch in den Campingbereichen nicht auf festes Schuhwerk zu verzichten. “Trotz sommerlicher Tagestemperaturen werden die Nächte durchaus kühl, daher bitte nicht auf warme Kleidung zu vergessen”, hieß es in einer Aussendung. Geraten wurde, vor allem nach Insektenstichen bei Beschwerden wie Schwellungen oder Kreislaufproblemen umgehend einen Sanitätsstützpunkt aufzusuchen.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Festivals
  • Zeltplätze beim Frequency-Festival bereits fast voll
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen