Zehn Jahre Haft drohen: Gesuchter Mann geriet in Wien in ein Planquadrat

Eine Verkehrskontrolle in Wien führte zur Festnahme eines mittels europäischem Haftbefehl gesuchten Mannes
Eine Verkehrskontrolle in Wien führte zur Festnahme eines mittels europäischem Haftbefehl gesuchten Mannes ©APA (Sujet)
Eine Verkehrskontrolle, die am Mittwochabend in Wien-Simmering durchgeführt wurde, brachte Wiener Polizisten auf die Spur eines polizeilich gesuchten Mannes.

Bei einem Planquadrat in der Rappachgasse in Wien-Simmering ist den Polizisten der Inspektion Sedlitzkygasse am Mittwochabend ein europaweit gesuchter 28-jähriger rumänischer Staatsbürger ins Netz gegangen.

Festnahme nach kurzer Flucht in Simmering

Die Beamten führten laut Polizeisprecher Markus Dittrich Geschwindigkeitsmessungen durch, als ihnen ein Lenker auffiel, der umdrehte und wegfuhr, sobald er die Uniformierten entdeckt hatte.

Die Polizisten verständigten eine Zivilstreife, die den Wagen in der Sedlitzkygasse abgestellt fand. Der Lenker war zunächst nicht zu sehen, er kehrte aber nach kurzer Zeit zu seinem Fahrzeug zurück. Die Beamte kontrollierten den Mann und stellten fest, dass der 28-Jährige mit europäischem Haftbefehl gesucht wurde. Ihm droht in seinem Heimatland eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren. Er soll dort organisierten Diebstahl oder einen schweren Raub verübt haben. Der Mann wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Zehn Jahre Haft drohen: Gesuchter Mann geriet in Wien in ein Planquadrat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen