Zahnbürste für den Po: ProctyClean räumt bei "2 Minuten 2 Millionen" ab

ProctyClean soll etwa gegen Juckreiz am Hintern helfen.
ProctyClean soll etwa gegen Juckreiz am Hintern helfen. ©pixabay.com
Das MedTech Startup ProctyClean hat mit der Zahnbürste für den Po die Promi-Investoren von "2 Minuten 2 Millionen" auf Puls4 überzeugt. Ihr Produkt ist dabei alles andere als für den A****.

Ganz nach dem Motto: "Analhygiene reduziert Probleme" weckten die Gründer Mag. Bernhard Moss und Erfinder Dr. Ludwig Römhild von ProctyClean das Interesse von Media-Shop Geschäftsführerin Katharina Schneider. Mit 80.000 Euro für 5 Prozent der Firmenanteile wurde eine Partnerin gewonnen, mit der dem Tabuthema und analen Beschwerden ein für alle Mal der Kampf angesagt werden soll. Gepitchted wurde am 07. September 2021 auf Puls4.


©Puls4

ProctyClean soll Analhygiene revolutionieren

ProctyClean mit Sitz in Wien wurde 2020 von Bernhard Moss übernommen, auf völlig neue Beine gestellt und neu positioniert. Unter dem Motto "Analhygiene reduziert Probleme" wird die Intimpflege bei Beschwerden wie Hämorrhoiden, Analfissuren oder Jucken am After angewendet. Entzündungen, Reizungen sowie Schmerzen sollen durch die gezielte Analhygiene reduziert werden.

Ein ProctyClean Intimpflege-Set reicht je nach Anwendung für 3 bis 5 Monate und ist um 35,90 Euro erhältlich. Neben dem ProctyClean Intimpflege-Set zur Analreinigung erfolgte 2021 auch der Launch von ProctyClean WischiWaschi, der ersten Intimwaschlotion für den Po sowie PopoLino, dem milden Reinigungsschaum statt feuchtem Toilettenpapier.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Kurioses
  • Zahnbürste für den Po: ProctyClean räumt bei "2 Minuten 2 Millionen" ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen