WU-Brand: Polizei tappt im Dunkeln

&copy APA
&copy APA
Nach der Brandstiftung im Hauptgebäude der Wiener Wirtschaftsuniversität hat die Polizei nach wie vor keine Spur zum Täter - trotz Fahndungsfoto keine verwertbaren Hinweise.

Zwar waren am Donnerstag Fahndungsfotos veröffentlicht worden, die einen möglichen Täter oder potenziellen Zeugen zeigen, die Zahl der daraufhin abgegebenen Hinweise blieb daraufhin allerdings „dürftig“, sagte Chefinspektor Armin Ortner von der Kriminaldirektion 1 am Freitag zur APA.

Mangels „effizient verwertbarer Hinweise“ tappt die Polizei vorerst also nach wie vor im Dunkeln. Der gesuchte Unbekannte hatte sich einen karierten Schal über den Mund gezogen, trug eine Art Trenchcoat und weiße Turnschuhe.

Bei dem Feuer am 13. Dezember war vor allem die Bibliothek des Biologie-Fachbereichs schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Mehrere zehntausend Bücher wurden unbrauchbar.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • WU-Brand: Polizei tappt im Dunkeln
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen