WU: Architektenwettbewerb für Neubau entschieden

©© BUSarchitektur
Der Architektenwettbewerb für den Neubau der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien ist entschieden.

Die Jury unter dem Vorsitz von Wolf D. Prix (Coop Himmelb(l)au) und Dietmar Eberle (Baumschlager-Eberle) hat den ersten Platz für den Masterplan auf dem Areal zwischen Messegelände und Prater dem Wiener Architekturbüro “BUS architektur” zugesprochen, bestätigte Martin Flatz vom zweitgereihten Architekten-Team gegenüber der APA einen Bericht der Tageszeitung “Der Standard” (Dienstag-Ausgabe). Offizielle Bestätigung der WU liegt noch keine vor, eine Presseaussendung wurde angekündigt.

Laut Flatz habe “BUS architektur”, vertreten durch Architektin Laura Spinadel, nicht zuletzt deshalb den Zuschlag bekommen, weil in diesem Projekt die sogenannten Einzelbaukörper besser auseinanderzuhalten seien. Das Bauvorhaben soll als Masterplan vergeben werden, das heißt, dass die einzelnen Gebäude noch einmal extra ausgeschrieben werden. Der ganze Komplex soll laut den Wünschen von WU-Rektor Christoph Badelt ein klassischer Campus mit Infrastruktur und Grünräumen zwischen den Gebäuden werden.

Die WU hat sich im Herbst des Vorjahres für das 88.000 Quadratmeter große Grundstück an der Südportalstraße in Wien-Leopoldstadt zwischen Messegelände und Prater entschieden. Bis 2012 soll der Bau mit rund 110.000 Quadratmetern Nettonutzfläche errichtet werden. Als Baukostenrahmen stehen 250 Millionen Euro zur Verfügung. Für Errichtung und Betrieb des Neubaus hat die WU mit der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) eine gemeinsame Projektgesellschaft gegründet. Der Baubeginn ist für 2010 geplant.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • WU: Architektenwettbewerb für Neubau entschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen