AA

Woods verpatzte Auftakt zum Comeback-Turnier

Woods nicht mehr der Alte
Woods nicht mehr der Alte
Überhaupt nicht nach Wunsch ist für Tiger Woods sein Comeback nach viermonatiger Verletzungspause wegen Rückenproblemen verlaufen. Der Golf-Superstar aus den USA enttäuschte als Gastgeber der "Hero World Challenge" in Windermere (Florida) am Donnerstag mit einer 77er-Auftaktrunde (5 über Par) und war nur Letzter, elf Schläge hinter Spitzenreiter Jordan Spieth (USA).


Woods fand keine Erklärung für seine schwache Vorstellung auf einem Platz, den er wie seine Westentasche kennt. Etwa 500 Mal habe er dort gespielt, sagte der Partner von Skistar Lindsey Vonn, und dabei einige Male auch schon 80 Schläge benötigt. “Das war bei kaltem Nordwind und Minusgraden. Aber nie bei Bedingungen wie heute. Es war verrückt”, erklärte der 38-Jährige.

Unter der Sonne Floridas hatte Woods Probleme mit dem Abschlag und auch im kurzen Spiel. Der erste Schlag landete kurz vor dem Pool eines benachbarten Hauses, erst auf der sechsten Spielbahn traf der Gewinner von 14 Major-Titeln erstmals ein Fairway. Auf den zweiten neun Löchern zeigte sich die frühere Nummer 1 der Welt jedoch verbessert und nahm das Positive für sich mit. “Meine Kraft ist zurück und ich habe überhaupt keine Schmerzen. Das habe ich lange Zeit nicht gesagt.”

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Woods verpatzte Auftakt zum Comeback-Turnier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen